Eigentümer aber nicht Darlehensnehmer! Trotzdem soll ich mit unterschreiben.

3 Antworten

Wahrscheinlich wird das Haus (??? worum geht es überhaut?) als Sicherheit genommen? Und deshalb musst du unterschreiben, dass es verwertet werden kann, wenn er nicht zahlt.

ja auf das haus wird dann eine Grundschuld eingetragen.

@spiro27

Dann ist ja auch klar, wieso du unterschreiben musst, niemand kann dein Haus veräußern wenn du nicht zustimmst.

@revontulet88

ok danke-verstanden :-)

Also, den übrigen Beiträgen zur Folge habe ich entnommen,d ass es sich um ein Darlehen handelt, was nun grundbuchlich in Form einer Grundschuld abgesichert werden soll. Frage stellt sich allerdings, wozu das Darlehen benötigt wird.

Wird es zur Erweiterung, Renovierung oder Sonstiges innerhlab der Immobilie benötigt, dann sehe ich da KEINE Gefahr.

Handelt es sich allerdings um ein "freies Darlehen" des Lebensgefährten über das er auch allein verfügen kann- will- oder muss, dann wäre ich da "etwas" vorsichtiger.

Sie sollten sich fragen, in welcher Anteilsform und Art Sie zu der Immobilie gelangt sind. Haben Sei udn Ihr Lebensgefährte im Anflug von Liebesgefühlen irgendwann mal einfach so eine Immobilie gemeinsam gekauft? Wer hat welchen anteil dazu beigetragen etc. Die Fragen sollten Sie "FÜR SICH" zunächst klären bevor Sei derartige Verträge unterzeichnen. Zur Info: WICHTIG!!!! Wenn Sie unterschrieben haben, braucht die Bank Sie "NICHT" mehr zu fragen, ob Sie zahlen wollen oder nicht. Sie MÜSSEN zahlen, falls Ihr Lebensgefährte das nicht mehr tut oder kann. Ansonsten wird die Immobilie VERWERTET!!! Viel Erfolg und VORSICHT

Außerdem: IMMER GENAU FRAGEN WAS UNTERSCHRIEBEN WIRD UND GENAU LESEN WAS UNTERSCHRIEBEN WIRD. Wie kann es sein, dass was unterschrieben werden soll, worüber man nicht Bescheid weiß?

ja mir geht das auch ein bischen schnell.Er war mittwoch bei der bank und möchte morgen alles weiter leiten.nicht das ich denke er würde mich übers ohr hauen ......

@spiro27

Keine Bank der Welt verlangt dass man sich so schnell entscheidet! Lass dir das in aller Ruhe durch den Kopf gehen und lass dich vielleicht auch von einem Notar beraten (MINDESTENS VON DER BANK!) Und danach nimm dir noch eine Woche zum überlegen.

@spiro27

ich wollte auch nur wissen ob die bank trotzdem von mir geld verlangen kann obwohl ich nicht der darlehensnehmer bin sondern nur eigentümerin.

@spiro27

Naja sie können halt dein Haus verkaufen ;-) Ist ja auch schon schlimm. Bargeld bin ich nicht sicher, ich denke da muss man mal ins Familienrecht gucken, aber da hab ich nicht so viel Ahnung davon, weil ihr ja verheiratet seid. Ob die jetzt die Darlehensraten von dir verlangen können müsste im Vertrag stehen, aber wenn du nur als Eigentümerin unterschreibst, gehts erstmal nur um die Grundschuld würde ich sagen. Aber das ist natürlich ganz schwierig online zu beantworten ohne den Vertrag zu sehen.

@revontulet88

neeeee....nicht verheiratet. aber ich werde mir nochmal alles durch den kopf gehen lassen.

vielen dank

@spiro27

Oha nicht verheiratet? Dann würd ichs mir aber wirklich nochmal gut überlegen...

@revontulet88

es sind nur 50.000,00 euro. also nicht die welt aber prüfe wer sich ewig bindet ;-))

Was möchtest Du wissen?