Eigentlich dürfte ich mit meinem Konto nicht ins Minus doch war 2 mal 10 Euro im minus ohne Gebühren kann ich bei 30€ jetzt Ausnahmsweise 50 überweisen?

5 Antworten

Im Regelfall ist keine Überziehung möglich, sofern diese nicht abgesprochen ist.
Im Hintergrund einer Bank wird das Zahlungsverhalten analysiert und dies ergibt eine interne Ratingnote.
Oft ist es daher dann möglich, dass die Bank bei kleinen Überziehungen „grünes Licht“ gibt.

Bei einer Überweisung wird teils automatisiert das System entscheiden, ob es die Überweisung ausführt oder nicht. Nichtausgeführte Überweisungen kosten idR Gebühren.
Frage daher besser bei deiner Bank einmal vorher nach.

Dann hast Du Glück gehabt. Ob das wirklich "ohne Gebühren" war, wirst Du erst bei der nächsten Quartalsabrechnung sehen.

Und ob das nochmal klappt, kann Dir hier niemand sagen, da musst Du schon Deine Bank fragen, was ohnehin zu empfehlen wäre. Die sagen Dir, was geht.

Normalerweise findet eine Überziehung nur via Lastschrifteinzug (zB durch einen Einkaufsladen) statt. Dem muss von deiner Bank aber zugestimmt werden, was bei kleineren Beträgen in deinem Regel auch gemacht wird um dir Bearbeitungsgebühren zu ersparen.
Aktiv selber zu über ziehen ist nicht möglich.
(So ist es bei mir auf jeden Fall)

PS: Eine nicht ausgeführte Überweisung kostet übrigens 2€ Bearbeitungsgebühr

Das ist eine sogenannte "Geduldete Überziehung".
http://www.girokonto.org/geduldete-ueberziehung

Ob das nochmals funktionieren wird - mit oder ohne Gebühren/Überziehungszinsen - darauf hast du keinen Anspruch, weil's ja nicht vereinbart wurde.

Theoretisch sollte das nicht funktionieren. Falls Du keinen Dispo hast und/oder die Überziehung nicht geduldet wird.

Was möchtest Du wissen?