Eigenes Bankkonto für jährliche Abbuchungen erstellen - wie macht ihr das?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi! Das ist kein Problem ... nahezu jede Volks/Raiffeisenbank bietet ein Cashkonto (Tagesgeldkonto) an ... nennt sich oft VR-Flex-Konto. Das ist ein Konto, dass nicht zahlungsverkehrstauglich ist. Du kannst dort Geld sammeln aber nur zu Gunsten eines Referenzkontos (üblicherweise das KK) wieder runtergebucht werden kann.

Ein Dauerauftrag müsste damit auch möglich sein aber dazu müsstest Du ja genau wissen, was abgebucht wird.

Ich mache das auch so und spare monatlich ein zwölftel auf das Cashkonto und wenn dann die Belastung kommt buche ich entsprechend per Onlinebanking um. Funktioniert bestens.

Ein zweite KK würde ich allerdings auf Grund der dadurch entstehenden Gebühren nicht nehmen. Das Tagesgeldkonto ist normalerweise kostenfrei. Gruss

Normalerweise kann man bei Konten unterkonten erstellen, ob das bei der Raiffeisenbank geht, weiß ich allerdings nicht.

du kannst t.b auch bei der ing diba ein Konto eröffnen. Das ist eine onlinebank und kostet keine Gebühren

von dem Konto könntest du dann auch einen Dauerauftrag einrichten um deine jährlichen Zahlungen nicht zu vergessen

Wieso "musst Du immer mit den Karten rumlaufen"? Willst Du oder kannst Du kein online-Banking machen?

Du denkst viel zu kompliziert. Richte Dir ein kostenloses online-Tagesgeldkonto ein. Da gibt es noch ein paar Zinsen (+/- 0,5% p.a.)

https://www.finanztip.de/tagesgeld/

Darauf überweist Du monatlich (wenn Du willst per Dauerauftrag) die entsprechenden Beträge und wenn der Jahresbeitrag für eine Versicherung fällig ist, überweist Du einmal im Jahr den Betrag auf Dein Girokonto zurück. Das kann doch nicht so schwierig sein. Das einzige, was Du dazu natürlich machen musst, ist die Termine nicht zu verpassen, aber dazu gibt es genügen Terminplaner, die Dich automatisch erinnern.

Ich mache das eigentlich genau so. Bei meiner Bank habe ich ein zweites Konto eingerichtet und lege dort jeden Monat einen bestimmten Betrag zurück (Du kannst bei Deiner Bank soviele Konten anlegen lassen wie du willst). Wenn die Versicherung/Steuer/etc dann von meinem normalen Konto die jährliche/vierteljährliche Zahlung abbucht, hole ich den entsprechenden Betrag wieder zurück. Das mache ich per Online Banking.

Man kann aber auch vom Unterkonto per Lastschrift abbuchen lassen. Dazu musst Du der Verssicherung nur die Kontonummer des 2. Kontos angeben.

Was möchtest Du wissen?