Eigene Kündigung bei Minijob?

1 Antwort

Hallo Udo50, Deine Frage ist schon älter, vielleicht hilft Dir meine Antwort noch. Die Sanktionen im Alg-I-Bezug sind im § 144 SGB III geregelt, hier steht nichts davon, daß es eine Sperrzeit gibt, wenn man einen Minijob kündigt. Denn Du bist ja so oder so noch arbeitslos. Anders wäre es, wenn man seinen Vollzeitjob kündigt, um dann Alg I zu beziehen, hätte man hier keinen wichtigen Grund, würde wohl eine Sperre von 12 Wochen UND eine Verkürzung des Alg-I-Anspruches eintreten. Also wie gesagt: meines Erachtens führt die Aufgabe Deine Minijobs nicht zu einer Sperrzeit. Anders wäre es beim Alg-II-Bezug, hier ist im SGB II geregelt, daß sanktioniert wird, wenn jemand seine Hilfebedürftigkeit erhöht (ohne wichtigen Grund), denn im Alg II wird auch ein Minijob angerechnet, wird der gekündigt, müßte mehr Hartz IV bezahlt werden.

Was möchtest Du wissen?