eigene garage gewerblich nutzen?

3 Antworten

In Deutschland muß man so manches genehmigen lassen, auch das hier. Allerdings kannst Du diesen Lagerraum auch bei der Steuer als Ausgabe ansetzen und damit Deine Steuerlast ertwas verringern.

Hallo,
welche Kosten kann man denn von der Steuer absetzen?
Ich habe eine Einzelgarage in meinem Privatbesitz.
Diese möchte ich für mein freiberufliches Unternehmen nutzen, soll aber nicht in das Betriebvermögen übergehen.

Ich gehe davon aus, dass ich die Betriebskosten der Garage absetzen kann (Verwalterkosten und Instandhaltungen).
Und die Gebäude-AfA auch?
Wenn ja: Auf wie viele Jahre wird die Gebäude AfA dann verteilt?
Sonst noch was?

Eine Anlage V muss ich in diesem Fall wohl nicht dafür ausfüllen, oder?
Und einen Mietpreis mit MwSt wäre ja wohl auch nicht nötig, oder?

Danke für genauere Infos, oder Links wo ich darüber etwas nachlesen kann …
LG

die garage, besser das nebengebäude in dem mal ein auto und noch früher ein rind und ein schwein stand, soll dauerhaft zur lagerung der waren und zum verkauf ab lager genutzt werden. das gebäude grenzt an ein nachbargrundstück. in der gegend gab es schon früher gewerbe-"nebengebäude"

Grundsätzlich brauchst du eine Genehmigung zur Änderung der Nutzung der Räumlichkeiten von Garage/Abstellraum in gewerbliche Nutzung. Das ist im Normalfall kein besonderes Problem.

Sollte allerdings ein Bebauungsplan eine gewerbliche Nutzung untersagen oder die gewerbliche Nutzung aus anderen Gründen nicht erlaubt sein, kann die Nutzungsänderung auch nicht genehmigt werden.

Dann müsste für jeden Garagenflohmarkt eine Anmeldung gemacht werden.

@kernstel

Das sollte auch so sein.

Allerdings sprach ich nicht von einer Genehmigung für einen Garagenverkauf, sondern von einer baurechtlichen Änderung der Nutzung von Abstellraum/Garage in gewerbliche Nutzung. Ich habe den Fragesteller so verstanden, dass die Garage dauerhaft gewerblich genutzt werden soll.

Was möchtest Du wissen?