Eigenbedarfskündigen, muss ich dem Mieter neue bleibe suchen?

10 Antworten

Du kannst Ihn auf 6 Monate Frist kündigen.

Ob du Ihn dann rausbekommst ist leider ein Risiko bei Mietern. Wenn er sich quer stellt kann es Jahre dauern bis du Ihn Zwangsräumen kannst.

In deinem Fall muss bei einer Eigenbedarfskündigung nichtmal ein berechtigtes Interesse vorliegen , für 2 Familienhäuser gibt es eine Ausnahmeregelung: https://www.mietrecht.com/eigenbedarfskuendigung-zweifamilienhaus/

Du machst es Dir recht einfach.

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/eigenbedarfskuendigung-hohes-alter-des-mieters-ist-kein-ausschlussgrund_idesk_PI17574_HI2907429.html

"Eine Härte kann sich nach ständiger Rechtsprechung insbesondere aus hohem Alter des Mieters oder einer langen Mietdauer ergeben, wobei einer dieser Gründe allein noch keinen Härtegrund darstellt, u. a. aber das kumulative Vorliegen dieser Gründe oder das Hinzutreten weiterer Gründe, z. B. Gebrechlichkeit, Krankheit oder die besondere Verwurzelung des alten Menschen mit seiner Umgebung, die einen Umzug als unzumutbar erscheinen lassen."

Lasst ihndoch dort wohnen.

Alles ist ein Nehmen und Geben...

Bei der Besichtigung des Hauses konnten wir die untere Wohnung nicht sehen, weil der Mieter es nicht wollte. 

Wenn er sich da bereits quer stellt, kann ich die FS schon verstehen!

@Cepha

Ich nicht - weil ich nie verstehen werde, warum man keine Rücksicht auf betagte Mieter nehmen kann.

@beangato

Betagt hin oder her, es gibt Spielregeln, an denen muss jeder halten! Empathie ist nicht immer der goldene Weg, da gibt es auch Grenzen! Es ist nicht sein Eigentum....

@Cepha

Nun ja - ich habe hier Fälle erlebt, bei denen alte Mieter nach einem Umzug wegen Rückbau 14 Tage später tot waren.

Empathie 

haben nach meinem Dafürhalten heute die wenigsten.

Was schadet es dem Käufer, die untere Wohnung erst mal nicht zu nutzen?

Ich weiß das man Gründe angeben muss usw. solange man außerhalb wohnt, sollten wir da einziehen und ihm dann kündigen, geht es auch ohne Begründung wenn wir bereits in dem Haus wohnen.

Nur wenn es ein Zweifamilienhaus ist, also es insgesamt 2 Wohneinheiten gibt und ihr eine selbst bewohnt, besteht die Möglichkeit der vereinfachten Kündigung nach § 573c BGB.

Die Kündigungsfrist wäre 6 Monate.

Dann lebt er noch keine 5 Jahre dort. Ist das so korrekt?

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Also er muss nicht jeden rein lassen und vielleicht hat er genau sowas befürchtet er muss ausziehen

Er kann bleiben er muss nicht in die Obdachlosigkeit gehen und kann dann dagegen angehen ( gehen die Kündigung)

aber nicht bei Eigenbedarf

@SenorFloppy

Selbstverständlich kann man auch gegen eine Eigenbedarfskündigung rechtlich vorgehen.

@Stadewaeldchen

aber das wird zu nichts führen .. man kann sicher gegen alle vorgehen , aber das kostet nur Geld und das wird der Mieter vermeiden wollen ;)

Bitte Frage nochmal lesen. Zur Auswahl hätte er Altersheim oder ich würde ihm ne Wohnung finden, was für Obdachlosigkeit?

@1987Hans1987

Ja dann ist ja alles gut 😊

Was möchtest Du wissen?