Eidesstattliche Versicherung Kontoverbindungen

5 Antworten

ja,ich habe auch beim gerichtsvollzieher die eidesstaatliche versicherung abgegeben und meine bankverbindung abgeben müssen und als die EV auf dem schreibtisch vom gläubiger lag,haben die gläubiger die bankverbindung genutzt um mein konto zu pfänden.weil der gläubiger darf nur beim amtsgericht einen pfändungsbeschluss beantragen,wenn er deine kontendaten kennt.

Bei einer eidesstattlichen Versicherung musst du alles nachweisen, was du an Konten pp. hast. Natürlich wollen die auch alle deine Kredite, also Verbindlichkeiten pp., wissen. Zu der anderen Sache kann ich dir leider nichts sagen. Aber m. E. müssten beide Sachen doch vom gleichen Amtsgericht bearbeitet werden? Frag doch vorher kurz nach, wie und was ...

Alles lückenlos angeben! Kommt spater heraus , dass du irrtümlich was vergessen hast, gibt es eine Strafanzeige wg Abgabe einer falschen eidestattlichen Vesicherung. Das ist wie Meineid! Der Gläubiger, der die Veranlassung gegeben hat, wird darüber wie ein Lux wachen und jede Nachlässigkeit begierig zum Anlaß nehmen, Dir eins reinzuwürgen!

Es ist ganz wichtig alles, wirklichalles anzugeben, nichts vergeßen. Wenn sonst später heraus kommt das du etwas nicht angegeben hast ist das strafbar.

Du hast zu deinem INSO-Antrag einen Anwalt, lasse dir doch von dem sagen wie du dich bei was verhalten sollst. Selbst ob EV noch zulässig.

Was möchtest Du wissen?