Ehre beschmutzt...

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Duellparagraph wurde schon vor geraumer zeit abgeschafft. Duelle werden wie gewöhnliche Straftaten behandelt.

Einzige Ausnahme ist die studentische Mensur, bei der nach strengen Regeln und mit hinreichendem Schutz gefochten wird. In Deutschland ist zudem die Säbelmensur (anders als in Österreich und Schweiz) verboten.

Lies dazu:

<a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Mensur_%28Studentenverbindung%29" target="_blank">http://de.wikipedia.org/wiki/Mensur\_%28Studentenverbindung%29</a>

Zitat aus dem Abschnitt Rechtslage:

Im Göttinger Mensurenprozess (1951–1953) bestätigte der Bundesgerichtshof in Karlsruhe, dass durch die Mensur gefährliche Körperverletzungen im Sinne des Strafgesetzbuches (StGB) entstehen können. Diese seien jedoch keine Straftaten, da sie mit Einwilligung des Verletzten zustande kämen. Sie müssten daher straflos bleiben, solange sie nicht im Rahmen von Ehrenhändeln vor sich gehen und bei ihrer Durchführung alle erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen für die Beteiligten getroffen würden. Insbesondere setzt die Straffreiheit den Verzicht auf tödliche Waffen voraus. Dieses Urteil hat zu den oben geschilderten generellen Sicherheitsvorkehrungen geführt. Die Mensur ist damit rechtlich z. B. dem Boxen gleichgestellt. Mit einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts von 1975 wurde außerdem klargestellt, dass es sich beim Mensurenfechten im Regelfall auch nicht um ein Dienstvergehen oder eine Wehrstraftat handelt. Allerdings verliert eben aufgrund der Einwilligung in die Körperverletzung der Verletzte ggf. den Schutz der Unfall- oder Berufsunfähigkeitsversicherung.

Grundsätzlich ist ein Duell in Deutschland erlaubt.

Voraussetzung ist natürlich, dass es beide Seiten wollen. Es handelt sich dann dabei um eine Körperverletzung, vermutlich auch eine gefährliche, welche allerdings mit Einwilligung erfolgt und damit straffrei bleibt. Aber Achtung: Das Leben ist nicht zu disponieren und somit folgt, dass es sich nicht um tötliche Waffen handeln darf.

Ja, das geht : Afrikanisches Duell

Wenn dich der Paul oder jemand, den du kennst,Schwein schimpft, oder wenn du ihn Rindsvieh nennst,Dann habt ihr euch beleidigt.Dann müßt ihr afrikanisches Duell machen.

Ich bin der Schiedsrichter, der bei Ehrenwort euch vereidigt.

Niemand darf auch nur mit der Wimper lachen.Jeder schweigt. Und ihr stellt euch dabeiGegenüber. Mit sechs Handbreit Abstand. Und dannZähle ich langsam bis drei.

Darauf spuckt jeder dem anderen ins Gesicht

Möglichst so lange, bis der nicht mehr sehen kann.Mich anspucken gilt aber nicht.— — — — Wer zuerst sagt, er habe genug abgekriegt,

Der ist besiegt,

Und muß sich von mir eine runterhauen lassenOhne sich wehren oder mich anfassen.Darauf dürft ihr euch nicht mehr hassen,Sondern müßt euch bezähmen

Wie Männer von Ehre und Stand.

Jeder reicht dem andern die Hand.Weil die Helden in Afrika sich wegen Spucke nicht schämen.

Joachim Ringelnatz

hallööchen,

wenn dich etwas trifft...

dann BETRIFFT es dich auch...

besser wäre es dann, einmal nach innen zu horchen, und herausfinden, was dort auf dich wartet...

z.b. uralte verdrängte emotionen, die endlich aus dir rauswollen...

und das geht nur mit liebe und akzeptanz....

wenn sich deine emotionen zeigen, nehme sie in deine arme und sag ihnen, dass sie jetzt endlich da sein dürfen...

und sie werden glücklich "in rente gehen"...

alles gute

Kommt auf das Duell an.Du darfst gegen diejenige Person im Fußball, Schach etc. duellieren, aber um Leben und Tod darf es dabei nicht gehen.

Was möchtest Du wissen?