Was spricht für und was spricht gegen einen Ehevertrag?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

DAGEGEN

  • Nichts. 
  • Wer auf keinen Fall einen Vertrag will, der will den anderen ausnehmen.

DAFÜR

  • Beide werden sich durch notarielle Beratung und gewählten Klauseln erheblich klarer darüber, welche weitreichenden Folgen eine Ehe hat.
  • Beide können diese Folgen auf ein halbwegs sinnvolles Maß abschwächen und immerhin genau überblicken.
  • In Zeiten der Gleichberechtigung sind die extrem frauenfreundlichen Regeln der normalen Zugewinngemeinschaft nicht mehr passend für heutige Paare. Eine individuelle Änderung ist geradezu nötig, um seine eigene wirtschaftliche Zukunft nicht vollends zu ruinieren.

EHE?

  • Die Frage ist eher, welche Vorteile die Ehe überhaupt bietet und ob man nicht auch ohne Trauschein zusammen leben kann. Eventuelle notarielle Regelungen können dann viel freier ausgehandelt werden und die wichtigsten Punkte ebenfalls gut lösen.
  • Bis auf den gemeinsamen Familiennamen und das tolle Erbrecht kann man fast alles auch ohne Ehe lösen.

Steuerliche Vorteile, sobald sich eines der beiden um den Haushalt kümmert bzw. wesentlich weniger verdient als der andere

@promooo

Die "Vorteile" sind ja teuer erkauft -- man zahlt für zwei und spart ein paar Steuern. Aber ja, wenn dieser Fall eintritt, dann tritt ein steuerlicher Effekt ein.

Hallo,

ein Ehevertrag ist für jeden sinnvoll, der im Falle einer Scheidung oder Todesfall sein Vermögen sichern will. Empfehlenswert für Ehen, die nicht dem klassischen Einverdiener-Modell entsprechen .In einem Ehevertrag können Güterstand, Versorgungsausgleich und Ehegattenunterhalt geregelt werden (abweichend vom BGB). Auch wenn einer der Ehepartner ein Unternehmen hat, ist ein Ehevertrag sinnvoll, um das Unternehmen nicht zu gefährden.

Viele Grüße

Thomas Schmidt

Hallo, ein Ehevertrag macht immer Sinn. Sorge in guten Zeiten für schlechte Zeiten. Die kommen von allein. Gut wenn dann alles geregelt ist. Gruß, Peter

Ein Ehevertrag ist immeer gut.

Denn wenn beide verliebt sind, dann kann man sich sehr viel leichter über mögliche Rahmenbedingungenen einer - unwahrscheinlichen - Trennung einigen. Tritt der Trennungsfall aber dann doch ein, dann ssind wenigstens die Rahmenbedingungen klar.

Dafûr spricht wenns schief läuft bist du immer noch reich.Dagegen des zeigt das du null vertrauen in die beziehung hast und denkst das sie bald zu ende ist

Was möchtest Du wissen?