Ehemann selbstständig und Frau Teilzeit angestellt welche Steuerklasse sollte Frau nehmen ?

3 Antworten

Möchte sie während des Jahrs ein höheres Netto haben, dann Steuerklasse 3, allerdings würde das zu einer höheren Nachzahlung bei der Einkommensteurerklärung führen.

Mit Steuerklasse 4 oder 5 ist der Nettolohn niedriger, aber ddafür gibt es eine geringere oder gar keine Nachzahlung.

Bei verheirateten geht ja eh nur 3/5 oder 4/4, soviel ich weiß.

@brieni2611

Stimmt, ist aber im Prinzip egal, da es an der aufgrund der Einkommensteuererklärung ermittelten Einkommensteuer nichts ändert.

@PatrickLassan

ok...dann liegt der Denkfehler bei mir...sry.

Danke für die Antwort

Danke für die Antwort

Hallo, meiner Meinung nach solltet Ihr am besten mit 3 (Du) und 5 (Frau) fahren. Bei 4/4, was die einzig weitere Möglichkeit wäre, würden die Abgaben des höher verdienenden um einiges steigen. Wenn sie "nur" 7000 bis 7500 eur im Jahr verdient, wäre vl. sogar ein steuerfreier 450 eur Job finanziell besser?! Aber das müsste man durchrechnen. Dafür gibts aber Brutto/Netto Rechner im Netz. Einfach die Daten mal eingeben. Alles Gute Euch.

mfg

Der Fragesteller schreibt, er wäre Freiberufler. Freiberufler haben keine Steuerklasse, Steuerklassen sind nur bei einer nichtselbständigen Tätigkeit relevant.

ok...dann ist es tatsächlich nicht relevant.

Was möchtest Du wissen?