Ehemaligen KFZ Halter finden

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuerst mal solltest du die Mängel dokumentieren lassen was eine anerkannte Prüforganisation macht.. dann einen Fachkompetenten Anwalt beauftragen der diese Mängel nach Art und umfang bewertet und ob nach dem Vertragsrecht ein Vedeckter oder bewusst verschwiegener Mangel Vorliegt ( zB verschweigen von Unfallschäden ) .

Der kann dann auch eventuelle Ermittlungen unter brerücksichtigung des Datenschutzes ) anstellen oder lassen wer die Vorbesitzer waren was dir jedoch bei einem Privatkauf wenig bringt. Nur nach sechs Monaten kannst da kaum noch mit Erfolg rechnen den zum einem hast du bei Privatkauf keinen Anspruch auf Gewährleitung zum anderen ist die Beweislast und die damiot verbundnene Kosten auf deiner seite..

Auch wenn dir ein eventueller Vorbesitzer Mängel bestätigt kannst du damit keinen rechtasanspruch herkleiten bestenfalls das der Verkäufer moralisch verwrflich gehandelt hat.. Innerhalb von 10 Tagen ( Rückgaberecht ) ist das nach dem BGB möglich aber nicht nach sechs Monaten..

Das einzige was du machen kannst ist festzustellen ob der Verkaufer das Gewerbsmässig macht ( nachweis mehrerer Verkäufe oder Handel ) und ihm damit eine reinzudrücken weils ja dann eventuell Seuerhinterziehung währe oder sein Könnte aber Dir speziell hilft das nicht wirklich weiter..

ich denke da hast du was erlebt was unter schlechte erfahrungen zu verbuchen währe und der Schwabe würde sagen Lehrgeld gezahlt und draus gelernt...

Um welche Beträge ( Kaufpreis ) geht es hier und konkred um welche Mängel.? Denn verschleißgeschichten sind nach der Zeit auch keine begründungen für rechtlichen Handhaben mehr.. Dann solltest du künftig nur noch vom Händler kaufen den zum einen sparen wollen durch Privatkauf zum anderen dann noch Garantie oder Gewährleistungen aus dem Billigkauf herausschlagen zu wollen geat auch nicht

Es handelt sich um einen KP von 600€ ( Auto soltle vollständig in Takt sein) nach paar kilometern und genauer fehlersuche durch einen Kfz-Schlosser wurde festgestelt kein thermostat drin zahnrim awr schon grenzwertig kopfdichtung war hinüber (wurde angeblich erst getauscht) reperatur kosten nochmal von 600 € nach mehreren gesprächen mit verkäufer wurde mir an den kopf gewurfen das ich es doch sei der das auto geschrottet hat und er will nichts damit zu tun haben. Nur große frage wie soll ich das auto schrotten wenn es schon schrott war,...

@Matze91

zuerst mal bei einer 600 Euro- karre ist es naiv zu glauben was der verkäufer versprochen hat.. oder dafür eine funktionsfähige Kiste zu bekommen. wann hast du gekauft und wann wurden die Mängel festgestellt denn das ist eine wichtige info..

Nach 6 Monaten ? genauer nach 10 Tagen bereits ist es vorbei eine Rückgabe zu versuchen wegen erheblicher verdeckter oder verschwiegener Mängel. Innerhalb 10 Tagen die auch das BGB nennt ist das was anderes.. das der wagen mängel hatte, das termostat fehlte und die kopfdichtung defekt sein soll , nun das muß man erstmal zerpflücken..

Zahnriemen mit vorschädigung ? das kann auch durch falsch mintierte Abdeckung oder Umlenkrollendefekte schnell ( innerhalb weniger tage passieren ) geschädigt werden ist eine Frage ob du das beweisen kannst.

Sprich innerhalb der ersten Tage nach Kauf festgestellt wird oder wurde und das auch so dem Verkäufer als Mängel mitgeteilt wurde.. wurde die Mitteilung nachweisbar übermittelt ? Als Nachweise sind Mail , mit lesebestätigung oder Einschreiben die der Verkäufer erhalten haben muß.. erforderlich.

Das das Termostat fehlte ist Sache des Verkäufers der wenn der nachweis des Fehlens duch Zeugenaussage eines dritten dokumentierbar erbracht werden kann dann ein richtiges Problem haben dürfte.. Die kopfdichtung könnte ja erneuert worden sein die Kopfschrauben aber durch fehler des Mechanikers nicht mit dem Drehmomentschlüssel oder dem falschen Moment nachgezogen worden sein.. dann geht die übern Jordan..auch eine die vorher neu eingebaut worden ist...

Dagegen spricht da dasTermostat fehlte , das lässt auf einen Vorschaden schließen der auch ursächlich für die kopfdichtung sein könnte oder war.. Bei einer anderen Preiskonstellation oder einem deutlich höheren Preis würd ich zum Anwalt raten.. Bei 600 oder gesamt 1200 Euro Streitwert jedoch hast du wenig Chancen was zu erreichen. Das wird wegen Geringfügigkeit vermutlich abgelehnt so Ärgerlich das sein mag..

Bewirken.. kannst du nur was wenn du nachweisen kannst das der Verkäufer das gewerblich macht und evgentuell das nicht angemeldet hat oder das auch nicht in den Büchern stehen hat.. Eine solche Sachlage oder vorgehensweise mehrfach zum tragen gekommen ist und dui die oder einige andere Geschädigte gefunden hast.. solche vorgehensweisen nachweisbar mehrfach zum Tragen gekommen sind was wenn mehrere Lleute involviert waren sogar zur gewerbsmäsigen Betrugsmasche hochgestuft wird..

Das sind Hoffnungen und Möglichkeiten die wenn auch nur eine geringe Chance haben aber wenns dich so nervt nimm das in Angriff.. Hängen bleibt am verkäufer da immer was ... beweise vorausgesetzt.. Joachim

@jloethe

danke für die ausführliche antwort hast mir einiges für die zukunft zum merken gegeben ;) Ich habe die sache jetzt auf sich beruhen lassen und einfach als "lehre" genommen...

es würde dir sowieso nicht weiterhelfen: gebraucht gekauft bedeutet kein neufahrzeug mit garantie und der privatverkäufer hat dir mit sicherheit nicht zugesichert, dass er für etwaige defekte nach dem kauft aufkommt, d. h. du kannst ihn nicht belangen

kann ich schon wenn er mir sagt das er mit dem auto ca 400 km ohne probleme gefahren ist und ich nciht mal 50 km gefahren bin und er mir gesagt hat das das auto technisch i.o ist. nach dem ich dann den auf die suche gegangen bin und dann noch zusätzlich 600 € rep kosten auf mich zu kamen ist das auto für mich nicht i.o und somit kann ich ihn auch belangen. und wenn der vorverkäufer zu mir sagen würde das auto war technisch nicht io hat die pflicht auf meine nachfrage hin mir das auch zu sagen. die hat er nicht getan. somit hat er mutmaßlich mir ein defektes auto verkauft.

@Matze91

dann verklage ihn und staune nicht schlecht, wenn der richter deinen antrag abschmettert

Anfrage beim Meldeamt ! ganz einfach da anfragen , mit der Begründung und dann ist das schon erledigt LG Alex

bei dem meldeamt in hanau?

@Matze91

Das geht auch in deinem , kein Problem

@Alexuwe

habe ich getan aber die haben leider auch keine telefonummer nur adresse aber das würde mich auch wieder 8 euro kosten... ich schreibe jetzt auf gut glück da mal einen brief hin in der hoffnung das er da auch ankommt...

@Matze91

Wenn das Internet nicht helfen kann , wegen der Telefonnummer dann ist das die beste Möglichkeit. LG Alex

@Alexuwe

ne hilft mír leider nicht :( Danke für die schnelle antwort

@Matze91

Gern geschehen

und ahst du schon mal bei das örtliche geschaut, ob die person dort noch drinsteht?

würde ich als erstes machen.

habe ich schon gemacht leider nicht vorhanden... werde jetzt mal an die mir bekannte adresse nen brief schreiben da mit das bürgeramt keine auskunft geben kann und ne telefonummer auch dort nicht vorhanden ist. hoffe dsa er da auch ankommt.

Was möchtest Du wissen?