Echo der Frau

4 Antworten

Die Begründung is abwegig, da der Vertrag zu anderen Konditionen geschlossen wurde. Eine Änderung des Preises müsste ggf. vorher angekündigt worden sein. z.b. in der Zeitung. Ist dies nicht geschehen oder wurde keine Herausgegeben, ist die Preiserhöhung unwirksam und Du kannst kündigen, da ein anderer Preis vereinbart wurde.

Das ist eine ganz normale Masche von Drücker-Kolonnen. Den Fußball bekommt ihr sowieso nie zu sehen.

Am besten du versuchst es erst mal mit deiner Argumentation bei "Echo der Frau". Du kannst denen deine Argumente einfach schreiben und dazu gleich: "Wenn Sie mir mein Recht auf Kündigung nicht gewähren bin ich leider gezwungen rechtliche Schritte einzuleiten." Die werden es sich überlegen, ob sie den Ärger haben wollen. Ich glaube du bekommst dann dein Geld zurück.

Es sollte für den Verein zur Förderung des Jugendsports e.V. sein, die unseren Verein dann einen Fußball spenden

Hättest Du in der Nachbarschaft oder am Stammtisch ein wenig gesammelt, dann hättet Ihr jetzt einen Fußball. Wozu muß man da ein vollkommen überflüssiges Abo abschließen?

Andererseits kostet die Zustellung der Zeitschrift ja auch Geld, daher kannst Du den Abo-Preis nicht mit dem Ladenpreis vergleichen. Der Bote steckt das Echo doch nicht aus Langeweile in Deinen Briefkasten, der muß auch bezahlt werden.

Vollkommen am Thema vorbei

Was möchtest Du wissen?