Ebay zwingt mich zur Rücknahme und Erstattung des vollen Kaufpreises und Übernahme der Versandkosten?

3 Antworten

Also soweit ich weiß muss du deine Artikel wenn du als privater Verkäufer nicht zurücknehmen. Ich würde mal mit nem Anwalt sprechen des kann es ja nicht sein! Wenn die Leute nur ne Festplatte brauchen bestellen sie jetzt nur noch Laptops bauen es aus und sagen dann öh war keine dabei!

Das gilt alles nicht bei PayPal-Zahlung.

Was soll das den bitte! Sprich mit
Einem Anwalt!

Dann erkläre die Tatsachen innerhalb des Falles, das ist wichtig!

Gegen so etwas kannst Di Dich nur wehren, indem Du kein PayPal anbietest. Das zieht unseriöse Käufer an. Hättest Du nur Überweisung gestattet, hättest Du das Problem jetzt nicht.

Du gewährst dem Käufer auf Deine Kosten 180 Tage lang Käuferschutz, in denen er alles mögliche erzählen kann. PayPal kennt nur ein Ziel, nämlich Köufer glücklich zu machen.

Ebay hat den Fall geschlossen, ich kann nur noch auf Erstattung klicken, sonst nichts mehr. Ich hätte sonst den Käufer die Versandkosten als Rabatt auf den Laptop angeboten, aber das geht nicht. Zumal der Käufer auch nicht mehr geantwortet hat.

@RoesleinImWalde

Auf Erstattung klickst Du nicht eher, ehe Du das Gerät zurück bekommen hast. Du hättest eher reagieren müssen.

Sorry, wer sich als Verkäufer auf so eine unseriöse Zahlungsmethode wie PayPal einläßt, ist einfach selbst schuld.

Für Käufer aus dem In- und Ausland eine Einladung zum Betrug.

Jetzt kannst nur reagieren und hoffen...

Was möchtest Du wissen?