ebay nicht bezahlen = straftat?

5 Antworten

Die Frage ist eher, wieso machst du sowas? Gesetzlich verpflichtest du dich zur Geldübergabe. Schließ dich mal mit dem Verkäufer kurz. Ein Privatverkäufer wird da wohl wenig Verständis für haben, mit einem Händler könnte das eher klappen. Im Zweifelsfall MUSST du zahlen, ansonsten könnten dir Klagen drohen und/oder ein Rauswurf bei eBay. Und wenn du schon ausmachst, dass du nichts zahlst, dann gib dem Privatverkäufer wenigstens seine eBay-Gebühr wieder.

Also du musst bezahlen, ansonsten kommst du deinen Pflichten aus dem Kaufvertrag nicht nach und der Verkäufer hat unter Umständen Schadensersatzansprüche gegen dich. Einen Anspruch auf Zahlung des Kaufpreises hat er sowieso gegen dich. Außerdem kann es strafrechtliche Konsequenzen haben.

Man kann hinterher nicht sagen oh das will ich jetzt doch nicht. Laut Ebay AGBs ist ein verbindlicher Kaufvertrag entstanden und du musst es bezahlen. Ich glaube kaum das irgend jemand dafür vor Gericht kommt aber es ist möglich das du bei Ebay für immer Gesperrt wirst. Also eine Verwahnung bekommst du auf jeden Fall wenn du nicht bezahlst. Und ich schlage vor bezahl es denn denk doch mal wenn du was verkaufst und der Käufer bezahlt nicht, wie du dich dann ärgern würdest, vielleicht kannst du dich ja mit dem Verkäufer einigen das ihr die Transaktion nicht durchführt.

Es gibt nicht nur Strafgerichte in Deutschland. ;o)

Du kannst durchaus vom Kaufvertrag zurücktreten, wenn Du plausible Gründe anführst, z. B. versehentlich doppelt gekauft, wenn ein Verkäufer gleichartige Dinge anbietet. Es liegt aber an seiner Kulanz, ob der Kaufvertrag aufgelöst wird, denn rechtlich kann er auf die Abnahme der Ware bestehen.

Mit der gewonnen Auktion kommt ein verbindlicher Vertrag zu Stande, bei dem Du die Ware zu bezahlen, der Verkäufer die Ware einwandfrei zu liefern hat. Wenn Du einfach nicht bezahlst, kommst Du in Zahlungsverzug, wo dann dem Verkäufer alle rechtlichen Möglichkeiten offenstehen.

Was möchtest Du wissen?