Ebay Kleinanzeigen (Zu viel Gelf überwiesen, was tun?)

5 Antworten

@ laroooxx

Dann hat deine Mutter halt Lehrgeld bezahlt. Ein seriöser Verkäufer hätte sich gemeldet und den zuviel überwiesenen Betrag zurückgeschickt.

Außerdem hebt man sich die Daten vom Verkäufer auf, ebenso kopiert man sich die Anzeige und hebt alles noch eine Weile auf, bis der Verkauf abgewickelt ist und man die Ware bekommen hat.

Auch wenn das für viele umständlich erscheint, ich weis warum ich meine Verkäufe nicht per Chat oder Handy, sondern alles nur über den PC abwickel.

Sie könnte versuchen die Anzeige wieder zu finden und dann die Verkäuferin kontaktieren mit etwas Glück ist die Verkäuferin so ehrlich und überweist das Geld zurück.

Natürlich hat deine Mutter auch einen Rechtsanspruch auf das zuviel gezahlte Geld (Anfechtung wegen Irrtum) aber ihre Bank wird sie möglicher Weise auf deren AGB verweisen. Hartneckig bleiben sollte helfen.

Da hast Du schlechthin Pech gehabt. Deine Mutter kann froh sein, dass sie überhaupt etwas bekommen hat, weil bei ebay-Kleinazeigen Abholung gegen Bargeld vorgesehen ist. Deine Mutter kann überhaupt nicht beweisen, dass nicht der überwiesene Betrag ausgemacht war.

da wird man wenig machen können da alle Unterlagen / Packet ja schon im Müll sind...  Telefonbuchsuche in Berlin nach Namen dürfte schwierig werden ;) Die Bank kann /darf hier auch keine Daten rausgeben wegen Datenschutz .. 

Am besten zur Bank gehen vileicht kann die Bank das noch zurück überweise. 

Ansonsten sehe ich da eher schwarz das deine Mutter sie 100€ zurück bekommt

geht nicht bei Onlineüberweisung geht das sofort durch. Hatte auch mal eine Rechnung 2x bezahlt nach 5 Minuten bei der Bank angerufen war das geld  schon raus... keine Chance.. 

Was möchtest Du wissen?