Ebay Kleinanzeigen Versicherter Versand?

9 Antworten

Vermutlich will der Käufer dich abzocken.

Du kannst einen Nachforschungsantrag bei der Post stellen, wegen einer verloren gegangenen Sendung. Du erhältst maximal 20 Euro Schadenersatz von der Post. Vielleicht kann die Post ja nachweisen, dass die Sendung zugestellt wurde und der Empfänger ein Betrüger ist.

Nachforschungsantrag bei der Post ist erst drei Wochen nach Absendetermin möglich.

man sollte IMMER bei Ebay versicherten Versand nehmen - da bekommst auch eine Nachverfolgungsnummer.

Du hast von dir aus nicht versichert via Päckchen abgeschickt - da liegt die Beweislage bei dir. Du bist in der Pflicht nachzuweisen das Päckchen abgegeben zu haben. Am besten mit Zeugen und die auch wissen was im Päckchen ist.

Dann geht der Gefahrenübergang bei Aufgabe auf den Käufer über.

eine Masche um den Verkäufer abzuzocken.

Der Käufer hätte ausdrücklich den versicherten Versand erwähnen müssen. 2,40€ ist nicht versichert, das hätte er wissen müssen. Für verlorene Pakete bei unversichertem Versand trägt der Käufer das Risiko, nicht du.
Sollte das Paket bei ihm nicht ankommen, dann hat er nun mal Pech.
Da kann er sich auch auf nichts berufen.

Du könntest nur einen Nachforschungsantrag bei der Post stellen. *

Für 2,40 gibt es kein Paket.

Zudem muß der Verkäufer den Versand beweisen, und das kann er nicht.

So einfach ist es also nicht...

Doch ist es. :)

Bei der Menge an Weihnachtspost kann eine Sendung (Warensendung?) , die am Dienstag eingeliefert wurde, am Freitag noch nicht beim Empfänger sein.Typisch für Ebay, dass sich Käufer sofort oder/und grundlos beschweren!

1. Ich würde bei ebay und Kleinanzeigen nie etwas ohne tracking ID versenden
2. Warum verschickst du nicht versichert wenn er darum bittet? Die Versandkosten kann der ja tragen.
3. Es ist Dezember. Da brauchen auch Briefe immer mal wieder länger. Ich arbeite im Versand und wir haben täglichen Sendungen die im Moment einfach bis zu 2 Wochen unterwegs sind (natürlich trotzdem ne Ausnahme, kann aber immer vorkommen).

Wenn es nicht ankommt hast du ohne tracking keine Chance. Ist deine Verantwortung. Der kann auch sagen es ist nicht da obwohl es angekommen ist. Da du keinen Nachweis hast müsstest du das Geld erstatten (daher immer mit tracking)

Völliger Schwachsinn, wenn der Käufer nicht schreibt, dass er einen versicherten Versand wünscht, dann ist der Verkäufer nicht dazu verpflichtet, versichert zu versenden.

Deine Antwort bezieht sich darauf, wenn der Käufer versichert erwähnt hätte, der Verkäufer aber unversichert verschickt hat.

@CelinaMarieFrie

nein, das ist nicht völliger schwachsinn, weil du mich wohl anscheinend nicht richtig verstanden hast. Punkt 2 ist einfach nur eine Frage, warum er nicht so verschickt hat, wenn es nicht eh der Wunsch des Käufers war.

Das hat nichts mit irgendeiner Verpflichtung zu tun, dass das dann so verschickt werden muss. Das habe ich gar nicht geschrieben.

Jedoch ist es einfach so, dass er als Versender die Verantwortung für die Ware trägt und es versichert verschickt werden sollte, wenn man sich selbst absichern will. Ich war davon ausgegangen, dass ein nicht bestehender Zusammenhang auch als solcher erkannt wird, wenn die Aussage nicht innerhalb des Punktes und zwei Absätze darunter steht.

Was möchtest Du wissen?