Ebay Kleinanzeigen verkauf zurücknehmen, ist das möglich?

5 Antworten

Wie kommst Du denn auf die Idee, Dir das Geld per PayPal senden zu lassen? Das ist die schlechteste aller Konstellationen. Bei Abholung erfolgt immer Barzahlung. Du hast keinen Sendenachweis. Wenn der Käufer behauptet, er habe nichts bekommen, bucht PayPal das Geld zurück.

Sende ihm das Gelöd zurück und sage ihm, dass Du nur gegen Barzahlung verkaufst. Mit Eurem Vertrag hat das nichts zu tun, der bleibt bestehen.

Häh ? Was ist denn das für eine Antwort ? Von Abholung war hier nie die Rede. Und die Zahlung über Paypal ist die einzig richtige Sache, mit der der Käufer sich schützen kann und der Verkäufer sofort sein Geld bekommt. Wer bei Ebay Kleinanzeigen Geschäfte ohne Paypal abschließt, ist selbst schuld, da diese Plattform ein Tummelplatz für Betrüger ist. Der Käufer zahlt ja schließlich auch für den Versand.

@dasadi

Deine irrige Meinung wird Dich noch teuer zu stehen kommen. Außerdem sind die Kleinanzeigen ein Portal, wo nur Abholung gegen Barzahlung stattfinden sollte. Wenn Du schon so vertrauensselig PayPal nutzt, warum schaust Du dann nicht mal in die Nutzungsbedingungen? Danach bist Du anderer Meining. Es ist nämlich genau anders herum, die Kleinanzeigenbetrüger warten auf solche Verkäufer wie Dich.

@dasadi

"Wer bei Ebay Kleinanzeigen Geschäfte MIT Paypal abschließt, ist selbst schuld"

ebay Kleinanzeigen ist für Barzahler und Selbstabholer. Nur Bares ist Wahres - alles andere sollte man lassen! Ebay Kleinanzeigen ist ein virtueller Flohmarkt. Gehst du auch auf einen normalen Flohmarkt, kaufst da etwas, schickst dem Verkäufer Geld und hoffst drauf, dass du die Ware bekommst?

@ErsterSchnee

Nun, es kommt wohl drauf an, ob dies aus Sicht des Verkäufers oder des Käufers ist. Als Käufer mit Paypal ist ein Versand kein Problem, als Verkäufer könnte das problematisch werden, das srimmt. Ich bin allerdings bislang lediglich als Käufer betrogen worden, als Verkäufer noch nie. Ebay Kleinanzeigen ist ein Tummelplatz für Kriminelle, man sollte dort eher nichts kaufen oder eben abholen. Das ist aber nun mal nicht die Regel. Wenn man etwas haben will, nimmt man genauso Versand in Kauf, wie aks Verkäufer, wenn man was los werden will. Wertvolle oder Sachen sind für dieses Portal nicht geeignet.

Wieso kein Sendenachweis? Es ist doch noch nicht mal verschickt?

Sorry, der Ebayer hat den Artikel bereits gekauft und bezahlt.

Vielleicht lernst du daraus und erkundigst dich vorher bei deinen Kollegen wenn du schon so scharf auf das Geld bist.

  • Wenn du der Käufer bist, dann hättest du wohl Verständnis dafür, wenn dir im letzten Moment der gekaufte Artikel wieder weggenommen wird?

Zwischen Dir und dem Ebay-Käufer ist ein gültiger Kaufvertrag zustande gekommen. Er wollte Dein Handy kaufen, Du wolltest es ihm verkaufen.
Er hat grundsätzlich einen Anspruch darauf, dass Du ihm Dein Handy verkaufst, zumal er Dir sogar die Kohle schon geschickt hat.

Ich denke also, dass Du Dich verpflichtet hast, es ihm zuzusenden.

Wenn Du es nicht tun möchtest, müsstest Du Dich mit ihm auch darauf einigen.

Ja, Du musst es dem ersten Käufer geben. Ihr habt einen rechtsverbindlichen Kaufvertrag geschlossen.

Es ist ein gültiger KV zustande gekommen. Du kannst zwar den Verkäufer fragen ob dies ok ist, musst aber mit einem nein rechnen. Denn er hat nun Anspruch auf dieses Handy.

*Käufer

Was möchtest Du wissen?