Ebay Kleinanzeigen Käuferschutz.-?

5 Antworten

Dein Käuferschutz sind die rechtlichen Bestimmungen beim Kaufvertrag aus dem BGB (Bürgerliches Gesetzbuch)

Die vertragstypischen Pflichten beim Kaufvertrag sind in § 433 geregelt. Ausführliche Informationen findest du aber auch auf dem eBay Rechtsportal.

Gut zu wissen: Beim sog. Versendungskauf (Geschäfte unter Privatleuten) geht das Versandrisiko auf den Käufer über, sobald der Verkäufe die Sache an ein Versandunternehmen übergeben hat.

Tipp: Insbesondere bei hochpreisiger Ware solltest du ausdrücklich eine Versandart mit Sendungsnachweis verlangen. Das kosten zwar 2-3 Euro mehr an Versandkosten, erspart dir jedoch u.U. den Ärger bei Totalverlust, falls die Sendung nicht ankommt.

Gut zu Wissen: Für Schäden, die aufgrund unsachgemäßer Verpackung zustande gekommen sind, haftet im Schadensfall ggf.der Verkäufer. Ein kurzer Hinweis auf geeignetes Verpackungsmaterial, kann bestimmt nicht schaden.

Du fragst: Welche Käuferschutz Möglichkeiten habe ich,wenn ich per Überweisung zahle? Wie kann ich sichergehen,dass der Artikel wirklich versendet wird?

Tipp: Wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass dein Vertragspartner womöglich ein Betrüger ist, weil der zwar den Kaufpreis zwar kassieren, aber die Ware eventuell nicht verschicken will - solltest du auf das Geschäft verzichten.

Ich bin sicher du kennst den Unterschied zwischen eBay und eBay Kleinanzeigen. und weißt auch, warum da nicht eBay-Versandhandel steht.

Weshalb du trotzdem dort kaufst und einem Fremden Geld überweist, von dem du nicht mal weißt wo er wohnt, hat bestimmt auch seine Gründe.

Wer wissentlich ein höheres Betrugsrisiko eingeht als nötig in Kauf nimmt, muss im Zweifel auch die Konsequenzen akzeptieren.

Du kannst den Verkäufer fragen, ob er bereit ist die Sendung per Nachnahme zu verschicken. In diesem Fall zahlst du den Kaufpreis bei Übergabe durch den Zusteller. Allerdings ist dieser Servive nicht umsonst. Anfallende Gebühren für Nachnahmesendungen kannst du Internet abfragen.

Selbstredend, dass du in diesem Fall die Kosten zu tragen hättest. Sobald die Ware ausgeliefert und der Kaufpreis bezahlt wurde, überweist der Zusteller, das Geld, abzüglich der Gebühr an den Verkäufer.

Wer Rechte in Anspruch nehmen will - muss Pflichten erfüllen!!

Die gesetzliche Voraussetzunge für jeden Art von Anspruch ist ein rechtskräftig geschlossener Kaufvertrag.

Zwar ist die Schriftform nicht zwingend erforderlich, aber sie erleichtert im Schadensfall, die Auswertung von WhatsApp Chat-Listen oder worüber sonst noch so manch dubiose Geschäftsverbindung abgewickelt wurde.

Was in einem Rechtsstreit nicht belegbar ist, muss nachträglich und mühsam bewiesen werden. Leider nicht selten sehr zeit- und kostenintensiv.

Einen Allgemeinen Muster-Kaufvertrag findest du hier:

https://bilder.markt.de/images/cms/checklisten/allgemeiner_kaufvertrag.png

Ausdrucken ( 2 x ), gewissenhaft und wahrheitsgemäß ausfüllen und beide!! Exemplare an den Verkäufer schicken.

Durch den Kaufvertrag wird nicht nur der Sachverhalt vertragsgemäß dokumentiert, sondern kommt deinem Wunsch nach Käuferschutz auch ein Stück näher.

Durch die Zustellung auf dem Postweg, hast du zumindest schon einmal gute Voraussetzungen, dass die Verkäufer-Adresse stimmt. Sobald der Verkäufer, dir deinen Vertrag ausgefüllt und unterschrieben zurückgeschickt hat, kannst du den Kaufpreis überweisen.

Das Hin- und Herschicken, dauert zwar 2-3 Tage und kostet ein paar Briefmarken, ist in deinem Fall aber denke ich die einzige Option, die als nachträgliche Hilfsmaßnahme einfach und unkompliziert umgesetzt werden kann.

Vielen wird diese Möglichkeit schon wieder zu unbequem sein. Das belegen die regelmäßigen Fragen zum Thema auf diesem Portal. Dann lässt sich ein Kaufvertrag jedoch nicht mehr aus dem Hut zaubern.

Nicht zuletzt spiel natürlich auch der Preis eine Rolle. Das musst du jetzt selber entscheiden. Hilfreich dabei sind bestimmt die Informationen zum Kaufvertrag, die du hier findest:

https://www.markt.de/ratgeber/marktplatz/AllgemeinerKaufvertrag/

Sehr wahrscheinlich ist, dass es nicht zu Problemen kommt. Doch das kann leider immer nur angenommen, nicht garantiert werden.

Viel Erfolg!

Nur so, wie Ebay Kleinanzeigen vorgesehen ist:
Persönliche Abholung und Barzahlung bei Übergabe.
Alles andere ist ein RISIKO!

Normalerweise ist Ebay Kleinanzeigen für Privatverkäufe innerhalb der Region gedacht - d.h. Du holst die Ware ab.

Bei Versand musst Du dem Verkäufer vertrauen. Teure Waren würde ich nie im Internetz ohne PayPal kaufen.

Ich würde mal schauen ob es eine Deutsche bank ist und ob er die Bankdaten per Screenshot schickt. Bei kleineren Beträgen ist es aber relativ sicher.

Was möchtest Du wissen?