DVAG?

Support

Liebe Community,

kurz eine Erklärung dafür, dass hier Beiträge ganz oder teilweise gelöscht wurden: Wir sind der Meinung, dass auf gutefrage.net auch kritische Stimmen zulässig sein müssen, solange sie sachlich sind und den rechtlichen Rahmen nicht sprengen. Schmähkritik oder falsche Tatsachenbehauptungen müssen wir aber aus rechtlichen Gründen entfernen.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Viele Grüße

Emma vom gutefrage.net-Support

3 Antworten

Hallo Niki14, auch wenn dein Beitrag schon etwas älter ist, würde ich gerne eine Antwort auf deine Frage geben. Die DVAG gibt viel an Bildung in Form von Schulungen, Seminaren und genereller Unterstützung für Neueinsteiger her. Ob die Arbeitsweise und das Arbeitsfeld des Vermögensberaters etwas für dich ist, weiß ich nicht. Das hängt ganz davon ab, ob deine Ziele und Wünsche mit den beruflichen Anforderungen der DVAG übereinstimmen. Fakt ist - die deutsche Vermögensberatung bietet seit über 35 Jahren Menschen aus allen Gesellschaftsteilen und Altersregionen berufliche Perspektiven. Nicht jeder möchte nach Leistungen vergütet werden, bzw. ausschließlich nach Provision. Ebenso gibt es genügend in unserer Gesellschaft die das Leistungsprinzip als ehrenwert und erstrebenswert ansehen. Es gibt immer 2 Seiten der Münze. Es kommt dabei ganz auf den Blickwinkel an.

Die DVAG ist ein starker Finanzvertrieb, der seine Kunden ausschließlich über die Empfehlung von zufriedenen Kunden gewonnen hat und gewinnt. Wäre die Provision das einzige Ziel, würde die Beratung dem Kunden missfallen und weitere Neukontakte vergebens.

Wer kontaktfreudig, motiviert, sprachgewandt, zielstrebig und offen für neue berufliche Wege ist, steht bei der DVAG vor offenen Türen.

@Berater1966: Wie begründen Sie bitte Ihre negative Äußerung gegenüber der DVAG? Haben Sie persönliche Erfahrungen gemacht, womit Sie Ihre Beweggründe näher erläutern könnten? Sie sprechen von freien Finanzmaklern. Richtig? Der einzige Unterschied zwischen Maklern und Vermögensberatern liegt eigentlich dadrin, dass Sie mit einem Honorar vergütet werden. Für eine umfassende und maßgeschneiderte Beratung von Seiten der DVAG entstehen keine Kosten für den Kunden.

Ich finde es eine rießen Sauerei, dass Sie mit plumen, unbegründeten Antworten einem jungen Menschen "Blödsinn" einreden. Wäre die DVAG ein Verein voller Amateure, Mathenieten und ungebildeten Menschen, wären diese 35 erfolgreichen Jahre niemals mit über 6.000.000 Kunden niemals zustande gekommen.

Ich wünsche noch einen schönen Abend.

Lass die Finger davon und wenn du wirklich etwas tum möchtest in diese Richtung, dann wird es doch sicherlich einen freien und uabhängigen Finanzmakler in deinem Raum geben, bei dem du arbeiten kannst. Auch ich habe freie Mitarbeiter, die selber darüber entscheiden, was sie tun und verdienen wollen. Ich bilde sie aus und zeige ihnen offen und ehrlich, warum die Branche einen solch schlechten Ruf hat. Alle müssen aber das Rechnen lernen, denn ohne das geht nichts. Würdest du jemandem dein Geld anvertrauen, wenn er die Finanzmathematik nicht beherrscht?

Was möchtest Du wissen?