Duschen in der Badewanne verboten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das ist nicht und kann nicht verboten werden. Ich habe keine Dusche, aber Wanne. Die Armatur hat auch einen Schlauch mit Duschkopf zum Duschen. Das dürfte vermutlich bei dir ebenso sein, sonst könntest du ja nicht duschen. Wozu ist also der Duschschlauch? >>>>>> Zum Duschen! Das das Bad dabei nicht überschwemmt werden darf, ist klar, ist wohl, wie du schreibst, auch nicht der Fall. Möglicherweise liegt das Tropfen an der Dusche des Pärchens und nicht an dir? Und woher weiß der V. wann du in der Wanne duschst oder badest? Da du dir sicher bist, alle Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, sollte der tatsächlichen Ursache auf den Grund gegangen werden. Müsst ihr halt mal experimentieren.

selbstverständlich können Sie in der Badewanne duschen. Sie müssen nur dafür sorgen, dass keinerlei Wasser aus der Badewanne auf den Fußboden über die Wände dringt. Denn obwohl als gefliest ist, wird es nicht wasserdicht sein. Da können sie auch Gleich die Dusche auf den Fußboden halten. das gesamte durch Wasser muss in der Badewanne ablaufen, kein Tropfen darf daneben gehen. Dazu werden sie eine durch Abtrennung für die Badewanne oder einen durch Vorhand benötigen.

es kommt darauf an, ist denn ein duschvorhang um die Badewanne herum? wenn ja, dann sollte das eigenldich nichts aus machen. probier doch mal eine weile nicht in der wanne zu duschen, wenn es dann nicht besser wird, dann hast du deine antwort...

lg, anna

Ein Duschvorhang ist vorhanden. Auch der Boden bleibt immer trocken.

Wenn ich darin net Duschen kann, kann ich ja auch nicht darin baden und somit wäre das Badezimmer ja kein Badezimmer mehr, da ne Badewanne im Vertrag erwähnt wird.

@UselessBob

du sollst ja a.) auch nicht nicht in der wanne baden, sondern nur nicht duschen und b.) ging es mir eigendlich nur um das nässeverhalten. da du aber mit dem vorhandenen duschvorhang und dem trocken gebliebenen Boden meine fragen mehr oder weniger beantwortet hast, gehe ich davon aus, dass es ein fehler an anderer stelle ist. gerade bei älteren wannen mit metallabfluss kommt es irgendwann schlicht dazu, dass sich das teil auflöst...

hast du ne revisionsklappe an der badewanne ? wenn ja, würde ich sie mal öffnen...

lg, anna

Nein, darf er nicht. Wenn es bei ihm dann tropft, sollte er das mal durch einen Fachmann überprüfen lassen, weil irgendwo irgendwas undicht ist und somit ein baulicher Mangel vorliegt. Allerdings solltest Du schon einen Duschvorhang/Duschwand montiert haben, damit das Wasser nicht im ganzen Bad herumspritzt und sich dort irgendwo einen Weg in seine Küche sucht.

mach einen Duschvorhang an die Wanne dass kein Wasser danneben spritzen kann und gut ist!

Was möchtest Du wissen?