durch arbeitslosigkeit konto gesperrt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Prüfe doch bitte die AGB's deiner Hausbank, die du seinerzeit unterschrieben hattest. Aushilfsweise die aktuellen AGB's. Nach meinem Bauchgefühl ist es weder zwingend noch nötig, die Bank über den jobverlust zu informieren, es sei denn mah hatte dir deswegen besondere Konditionen eingeräumt. Bei meiner Bank (Sparda Hessen) gab es deswegen keine Probleme, nur dass mein Dispo gekürzt wurde. Solange du keine Miese auf dem Konto hast, hat die Bank keine Veranlassung dazu, rabiat zu werden. Mit dem neuen Gehalt würde ich allerdings die Bank komentarlos wechseln.

in den agb´s habe ich ncihts gefunden was darauf hinweisen würde, ich werde meinen arbeitsvertrag NICHT vorzeigen morgen... .

@bonechimann

Falls dir die Kontosperrung unannehmlichkeiten oder sonstige Schäden veruresachthabn sollte, verlange von der Bank eine angemessene Wiedergutmachung. Ein guter Analt kann dir sicherlich helfen, wenn du alleine nicht weiter kommst.

@Indy72

ich werde morgen statt meines abreitvertages meine kontokündigung aufm tisch legen, ich höre zum ersten mal dass ich meinen arbeitsvertag vorlegen soll bei einer bank.... . sollten die sich morgen quer stellen werde ich den ombudsmann zuziehen.. .

@Indy72

danke, es gibt ja auch noch zentraler kreditausschuss.

@bonechimann

Der ist aber nur bei Krediten zuständig.

Ich würde mir da nicht so viel Stress mit der Hausbank machen und einfach zu einer anderen Bank wechseln. Alternativ gibt es auch Konten für Arbeitslose. Dazu würde ich einfach mal bei http://www.arbeitslosenkonto.de nachschauen.

Jeder Bundesbürger hat ein Recht auf ein Konto! Einige Banken sehen solch Situationen nicht als außergewöhnlich! Vor kurzem kam ein Bericht und es wurde immer wieder die Sparkasse empfohlen, die nehmen einen immer auf, auch wenn nur mit Guthaben-Konto!

So lange das Konto im Plus geführt wird, geht das die VB gar nichts an. Sie könnte höchstens einen eingeräumten Dispo streichen wenn kein Geldeingang vorhanden ist.

Bank wechseln ist angesagt.

das musst du nicht mitteilen, solange du dein konto nicht überziehst, geht das der bank garnichts an. ich würde sofort die bank wechseln, denn laut gesetz steht jeden bürger ein konto zu auch ohne arbeitsvertrag.

jop, du musst unter bestimmten voraussetztungen bei der bank angeben wenn du arbeitslos bist. es muss ja auf deinem konto bewegung sein, damit die bank auch was davon hat, ohne die bewegungen verdient die bank nicht viel an dir und deshalb ist jetzt dein konto futsch ;)

es war genug auf meinem sparkont, somit haben die auch daran verdient... .

Was möchtest Du wissen?