Dürfen wir in einen anderen Landkreis ziehen?

4 Antworten

Mit Genehmigung des Jobcenters ja, sofern der Umzug der Arbeitsförderung dient.

Wenn sie sich keinen neue Wohnung suchen, sind sie doch obdachlos, weil sie ihre Wohnung verlieren nach dem Verkauf des Hauses.

@Kuno33

Ob sie sich vorher ne neue suchen???

@Kuno33

So einfach verliert man die Wohnung nicht.

Ihr könnt grundsätzlich hinziehen wo ihr wollt. Da kann das JC euch auch nix.

Durch den Verkauf des Hauses endet aber normalerweise das Mietverhältnis nicht... oder ist das euer Haus?

Hier gibt es einen guten Ratgeber, der die wichtigsten Fragen abdeckt: http://hartz.info/index.php?topic=24.0

Erstmal sollte geklärt werden, ob die Kündigung der Mietvertrags überhaupt rechtens ist. Ein Verkauf ist kein Grund für eine Kündigung.

Nur wenn die Kündigung nicht abwendbar ist, muss euch das Jobcenter beim Umzug unterstützen. Dann ist sicher auch der Landkeis kein Problem.

Grundsätzlich ja, aber Ihr müsst das mit den zur Verfügung stehenden Mitteln hinbekommen.

Was möchtest Du wissen?