dürfen vermieter ihren mietern einfach den strom abstellen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier geht es einfach nur um Willkür die man sich nicht gefallen lassen muss

Ein paar Dinge wäre zuerst einmal zu klären:

Habt ihr für die Wohnung einen ordentlichen Mietvertrag oder seid ihr nur geduldet solange ihr die Miete bezahlt ?

Zum einen ist ein Quadratmeterpreis von über 11,- EUR Warmmiete bestimmt kein Schnäppchenpreis, aber auf jeden Fall kann man für diesen Mietpreis eine schimmelfreie Wohnung nicht nur erwarten sondern auch verlangen!

Hierzu ist ein Vermieter gesetzlich verpflichtet. Und nicht nur hierzu. Wer als Vermieter Einkommen aus Vermietung oder Verpachtung erzielt ist auch Unternehmen und muss dementsprechend auch ein Gewerbe anmelden und die Mieteinnahmen versteuern. Gerade bei Untervermietungen werden diese Pflichten aber leider vom Vermieter "vergessen". Gesetzlich gesehen liegt dann jedoch ein Fall von Steuerbetrug vor.

Ob die Miete den ortsüblichen Mieten entspricht könnt ihr ihr über den Mietspiegel einer Region erfahren.

Einfach googlen: "Ort Mietspiegel"

Zudem werden monatlich 75,00 EUR an Strom kassiert. Das halte ich ebenfalls für sehr hoch um nicht zu sagen reichlich überteuert.

Ich habe euch mal einen Link kopiert. Auf der Seite findet ihr einen Stromrechner mit dem man den Verbrauch einzelner Elektrogeräte ermitteln kann.

Einfach das Gerät eingeben, z.B. "Kühlschrank" und den Typ und es wird angezeigt was das Gerät an Kilowattstunden in etwas verbraucht.

Mit dem Ergebnis aller Geräte und dem Strompreis eures Anbieters könnt ihr die Gesamtkosten ermitteln.

Hier nun mal der Link zum Stromrechner:

http://www.stromverbrauch-berechnen.com/

Mit diesem kostenlosen Strom-Verbrauch-Rechner habt ihr die Möglichkeit die Kosten eure  elektronischen Haushaltsgeräte zu ermitteln.

Beim Stromversorger kann man sich aber auch Geräte ausleihen die zwischen der Steckdose und dem Verbraucher (Elektrogerät) geschaltet werden. Hier wird dann der tatsächliche Stromverbrauch gemessen.

Ohne Ankündigung ist das Abschalten von Strom unzulässig

Obwohl ich glaube das ihr jeden Monat viel zu viel an Strom bezahlt und dadurch inzwischen sogar ein enormes Guthaben entstanden ist, müsste der Vermieter auch bei Berechtigung erst einmal ausstehende Zahlungen anmahnen und den Mietern eine Zahlungsfrist setzen.

Tut er dies nicht ist er nach meinem Rechtsempfinden auch haftbar für entstandene Schäden und zum Schadenersazt verpflichtet.

Alles Wichtige in einer Zusammenfassung:

  • Ist ein Mietvertrag vorhanden?
  • Wird die Miete in bar gezahlt muss der Vermieter Quittungen ausstellen. Wer Miete bezahlt hat auch ohne Mietvertrag Rechtsansprüche an den Vermieter.
  • Schimmel: Der Vermieter muss eine für den Gebrauch geeignete Wohnung zur Verfügung stellen und Mängel beseitigen.
  • Stromverbrauch berechnen und eventuell zu viel gezahltes Geld zurückverlangen.

Um wirklich sicher zu sein würde ich mit den kompletten Vorwürfen einfach mal zu einem Mieterverein gehen. Hier könnt ihr euch beraten lassen und wisst dann auf jeden Fall welche Rechte ihr habt und wie man z.B. Schadensersatzansprüche geltend macht.

Der Mieterverein hat auch viele Mustervorlagen und Briefe die ihr dann nur noch anpassen müsst.

Nach einer Beratung ist das Auftreten gegen den Vermieter sicherer. Denn mit Stress ist die ganze Sache bestimmt verbunden.

Der Vermieter kann euch auch nicht einfach rausschmeißen um seinen Pflichten nicht nachkommen zu brauchen. Im Notfall müsste er eine Räumungsklage anstreben, die bis zu einem Jahr dauern kann.

Auch das Türschloss in Abwesenheit austauschen ist unzulässig.Selbst wenn Mieter monatelang keine Miete zahlen ist so was nicht möglich. Da ist sich die Rechtsprechung einig.

Im Ernstfall die Polizei anrufen. Die besorgt einen Schlüsseldienst der die Tür auf Kosten des Vermieters sofort wieder öffnet.

Ich hoffe mein Tipp bringt euch in dieser Sache ein Stücke weiter.

Schade das es so ist. Aber ihr habt nicht nur die Pflicht zu zahlen sondern auch Rechte.

Und sollte der Vermieter die Mieteinnahmen nicht ordentlich versteuern müsste er eigentlich den Ball ganz flach halten. Sowas kann richtig teuer werden.

Viel Erfolg!




Habt ihr für die Wohnung einen ordentlichen Mietvertrag oder seid ihr nur geduldet solange ihr die Miete bezahlt ?

Mietverträge kann man auch mündlich abschließen bzw. sind auch mündlich wirksam!

Beweisbar sind sie durch Mietzahlungen.

Zum einen ist ein Quadratmeterpreis von über 11,- EUR Warmmiete bestimmt kein Schnäppchenpreis,

Kommt darauf an wo die Wohnung ist. In manchen Gebieten ist das sogar sehr billig.

Stromverbrauch berechnen und eventuell zu viel gezahltes Geld zurückverlangen.

Man kann eine Pauschale vereinbaren und dann muss auch keine Abrechnung erfolgen, das ist genauso wie bei Nebenkosten, da ist das auch möglich.

Da wird eine Antwort als Hilfsreichste ausgezeichnet, weil sie dem Fragesteller in den Kram passt.  -:-

@Sebago

genau, bei der Antwort stimmt noch einiges nicht! aber wie @heurekaforyou schon schrieb, es ist ihr Rechtsempfinden :-) und das kann, und ist, durchaus auch falsch sein

Vermieter, egal ob Eltern oder nicht, haben nicht das Recht den Mieter die Stromversorgung abzustellen.

Das hat allein der Stromversorger. Und auch nur dann wenn ein Rückstand von 2 Abschlagszahlungen aufgelaufen ist.

Der komplette Kühlschrank musste leer geräumt werden weil alles darin warm war. Haben seine Eltern (Vermieter) das Recht dazu? Oder müssen sie Schadensersatz zahlen? 

Kein  Vermieter darf einfach Strom abstelle. Das darf nur der Versorger.

 75 € Strom gezahlt (was viel zu viel für zwei Personen 

Kann man nicht beurteilen, das es auf das Verhalten der Verbraucher ankommt.

Strom abstellen tut nur der Stromversorger, wenn man die Raten nicht bezahlt. Ob Strom zu hoch ist - wenn du so viel brauchst... Wenn du dir die Wohnung nicht leisten kannst, dann musst du umziehen. Ich zahle für eine ähnlich große Wohnung locker 200 € mehr. So ist das halt in Ballungsräumen.

Wenn der Strom mehrere Male, oder eben auch nach mehreren Aufforderungen nicht gezahlt wird, dann darf er klar abgestellt werden. Man kann ja nix benutzen was man nicht zahlt. 

... aber nicht vom Vermieter, sondern höchstens vom Stromversorger.

@dervagabund

Das Problem ist halt wenn die Eltern den Strom bezahlen und die 2 ihren Teil an die Eltern abgeben sollen.Ich kann die Eltern schon iwo verstehen. In einer anderen Wohnung funktioniert sowas auch nicht. Wenn man kein Geld für die Wohnung hat muss man sich eine andere suchen. 

Ich versteh sowieso nicht warum sie da wohnen. Nur Stress mit den Eltern, Heizung geht nicht, Schimmel, Miete zu hoch... 

Was möchtest Du wissen?