Dürfen meine Pflegeeltern in meinem Handy schnüffeln und in WhatsApp und kann ich sie deswegen anzeigen bei der Polizei?

5 Antworten

Rein rechtlich kann es auch als leben der Fürsorgepflicht ausgelegt werden. ABER es gibt auch eine Erziehungspflicht. Erziehung geht aber ohne gegenseitiges Vertrauen nicht. 

Die Hintergründe gehen uns hier nicht mal ein Staubkorn an. Dazu gibt es 

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Die Seite möchte ich Dir für zukünftige Fragen dieser Art ans Herz legen. 

Uns wurde bei einem Elternabend in der Schule von der Polizei geraten, immer wieder mal die Handys unserer Kinder zu überprüfen. Da ich nicht glaube, dass die Polizei solche Ratschläge erteilt, wenn sie rechtlich nicht zulässig sind, wirst du hier mit einer Anzeige nicht weit kommen. Auch das Jugendamt wird sich für solche "Kleinigkeiten" nicht sehr interessieren.

Die meinen aber wahrscheinlich eher, dass man kuckt, was drauf ist, sich notfalls vielleicht vielleicht den Verlauf ansieht und sich eventuell zusammen mit dem Kind ansieht, was es macht. Nicht, dass man sich die nachrichten surchliest.

Das ist nämlich tatsächlich verboten.

 und sie nach § 202a StGB anzeigen könnte

Mach dich doch bitte nicht lächerlich!

Frage Dich lieber, WARUM deine Pflegemutter so wenig Vertrauen in dich hat, dass sie meint, dein Handy kontrollieren zu müssen.

Ich sage vorweg, ich finde das Verhalten deiner Mutter nicht in Ordnung, aber jede Geschichte hat zwei Seiten.

Welchen Anlass hat es gegeben, dass sie meinte, das tun zu müssen?

 

Eltern sind gesetzlich verpflichtet, zu kontrollieren, was die Kinder im Internet tun und lassen. Das gehört zum Erziehungsauftrag.

Bis Du 18 bist, kannst Du gar nichts dagegen tun.

Wer hat das Handy bezahlt ? Wer bezahlt die Gebühren für den Internetzugang ? Wer bezahlt den Strom ?


Eltern sind gesetzlich verpflichtet, zu kontrollieren, was die Kinder im Internet tun und lassen. Das gehört zum Erziehungsauftrag.

Bitte, nenne den Paragraphen ;-)

Artikel 10 unseres GG hingegen gilt auch für Minderjährige. Eltern haben mitnichten das Recht, private Nachrichten, die an ihre Kinder adressiert sind, zu lesen.

 

Ich bin 19.

Die Polizei wird da nicht viel ausrichten. Das Jugendamt ist in der Angelegenheit dein Ansprechpartner. Nein das sollte sie nicht tun. Find ich auch nicht in Ordnung und das Löschen schon mal gar nicht. Das ist ein schwerer Vertrauensbruch den sie sich da geleistet hat. Scheint nicht das wahre zu sein in dieser Familie.

....Jugendamt ist in der Angelegenheit dein Ansprechpartner....

Was würde denn der Sachbearbeiter beim Jugendamt in diesem Fall tun (außer lachen und den armen ausgespähten Jugendlichen zum Teufel schicken)?

@maccvissel

Gott bist du gehässig. Meine Güte.

@Nutzerin9567

Das Jugendamt bricht sich absolut keine Krone aus den Zacken wenn es vorbei schaut und die Ursache für das mangelhafte Vertrauensverhältnis in dieser Familie festzustellen sucht. Schließlich wird es von Steuergeldern dafür bezahlt sich um das WOHL der Minderjährigen zu kümmern. Dem widerspricht aber durchaus solcher Ausdruck mangelnden Vertrauens. 

Was möchtest Du wissen?