Dürfen Lehrer Geschenke annehmen?

15 Antworten

In NRW gibt es Aufsichtsbeamte, die für jedes Geschenk eine schriftliche Genehmigung einholen lassen wollen, andernfalls ist das Bestechung.

Nach gesundem Menschenverstand darf sie. Aber was haben gewisse Gesetze schon mit Verstand zu tun?!
Ich würde selber nie an einem Ort arbeiten, an dem ich wegen jedem Hafenkäse eine Behörde um Erlaubnis fragen müsste.
Ich denke, wenn keine betrügerische Absicht damit verbunden ist und das Mass gewahrt bleibt, soll das doch noch erlaubt sein!
Mir wollte vor einigen Jahren eine Klasse eine Amerika-Reise bezahlen. Da hab ich abgelehnt, aus der Ueberlegung, dass das vielleicht nicht ALLE Eltern gut fanden und dann unter sozialen Druck gekommen wären, mitmachen zu müssen.
Aber es war meine Ueberlegung und nicht irgend ein Gesetz.

Soweit ich weiß darf sie ein Geschenk serwohl annehmen, es muß sich aber vom Wert her in einem "sozialadäquaten" Rahmen, sprich ein Wochenende im Luxushotel ist nicht drin. Ausserdem, wen sollte sie aufgrund eines Gemeinschaftsgeschenkes denn bevorzugen?Alle?

Lasse Dir vom Schuldirektor oder Rektor die Erlaubnis geben. Schließlich ist es ein Abschiedsgeschenk zur Erinnerung.

Geschenke sind in diesem Fall weder 'Bestechung' noch Vorteilsnahme, weil die Lehrerin die Schule verläßt.

Was möchtest Du wissen?