Dürfen Lehrer Geld bzw. Geschenke annehmen?

5 Antworten

Kommt darauf an. Klar darf nicht ein einzelner Schüler etwas kaufen und dem Lehrer schenken. Aber wenn es sich z.B. ergibt, daß der Lehrer z.B. ein Schulbuch für die Schüler kauft und das Stück 19,90 kostet, dann werden ja die meisten 20 Euro zahlen und auf das Wechselgeld verzichten. Das geht schon ok. Oder wenn eine Klasse gemeinsam ein Geschenk für einen Lehrer kauft, geht das natürlich auch. Es darf nur kein Bestechungsvorwurf aufkommen können!

Geschenke an Lehrer ist generell Beamtenbestechung und ist ilegal. Nimmt der Lehrer das Geschenk an so kann das schonmal Geldstafen bis zu mehreren tausend Euro geben. Die genaue Regelung was man Lehrern schenken darf ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Teilweise garnicht, Teilweise gibt es einen höchstwert oder man muss es mit seinem Vorgesetzten absprechen.

Im Beruf besser nicht, aber auch Lehrer haben ein Privatleben, dort also natürlich.

Das gibts schon ewig. Kleine Geschenke sind kein Problem. Größere müssen mit dem Vorgesetzten abgesprochen und gemeldet werden.

bei abschieden von klassen ist es durchaus gangig das die klasse ihren exlehrern etwas schenkt, währendessen ein geschenk im laufendem schuljahr schon anders gewertet wird.

Was möchtest Du wissen?