Dürfen Lehrer das zur Toilette gehen, während des Unterrichts verbieten?

5 Antworten

Wo steht das, dass der Toilettengang während des Unterrichts verboten ist? Falls sowas in der Hausordnung steht, dann gleich an den Staatsanwalt schicken. Das dürfte Anstiftung zu Körperverletzung sein. Auf Toilette zu gehen, ist ein Grundbedürfnis. Wenn ein Lehrer das verbietet, macht er sich strafbar. Dass es für die ganze Schule verboten sein soll, grenzt schon an organisierte Kriminalität.

Vielen Dank für die Antwort. Wo ich das Problem bei sowas sehe ist, dass man theoretisch gehen darf, nur im Gegenzug einen Straftext abschreiben muss, was meines Erachtens nach, nur eine unausgesprochene Erpressung oder Manipulation ist

@Melina641

Den Straftext schreibste natürlich auch nicht. Oder du schreibst als Straftext die Strafanzeige an den Staatsanwalt und gibst die Kopie in der Schule ab.

Alternativ: Zu Hause bleiben und abwarten bis ein Bußgeldbescheid eintrudelt. Gegen den Bußgeldbescheid Widerspruch einlegen und die Gerichtsverhandlung abwarten. Dorthin den Schulleiter als Zeugen laden lassen und ausquetschen.

Nein dürfen sie nicht. Da das auf die Toilette gehen ein Grundbedürfnis ist. Wenn es dir der Lehrer verbietet und du dennoch dringend muss geh einfach. Besser als sich in die Hose zu machen. Und wenn der Lehrer nachher irgendwelche Konsequenzen ziehen möchte rede mit der Schulleitung.

Wird ein Schüler zum Aufhalten eines dringenden menschlichen Bedürfnisses gezwungen, so könnte dies zum Vorwurf der Körperverletzung im Amt nach § 340 des Strafgesetzbuches führen oder als Misshandlung von Schutzbefohlenen § 171 des Strafgesetzbuches ausgelegt werden.

Vielen Dank für die Antwort. Der Ansicht bin ich auch, da es einige Gesetzte gibt. Nur leider ist meine Schule da sehr speziell. Die Lehrer selbst, sind oft noch harmlos. Das Kernproblem ist unsere Schulleitung. Daher bräuchte ich möglichst einen guten Lösungsvorschlag,um eine Einigung zwischen Lehrern und Schülern zu finden.

@Melina641

Im Notfall kannst du gesetzlich gegen die Lehrer vorgehen. Du wärst diesbezüglich auf jeden Fall im Recht.

@Melina641

Ich würde einfach auf Toilette gehen. Wenn die Lehrer dich mit Gewalt daran zu hindern versuchen, dann wird es erst richtig kriminell.

Ja. Welche stört das und bringt den Redefluss durcheinander. Stell dir vor, jemand würde deine Rede mit sowas lapidarem unterbrechen und aus dem Konzept bringen. Das sollte man in der Pause machen. Der Unterricht geht gerade mal 45 Min. Bei nicht gerade durchlaufenden Posten, ob vorne- oder hintenrum, ist das mit Disziplin durchzuhalten. Erst als Erwachsener kannst du dir diese Freiheiten erlauben und ungefragt vom Platz gehen, wann immer du magst.

Auch 90 Min. kann man in dem zarten Alter durchhalten.

Lächerlich mit den Totschlaggrund-bedürfnissen zu kommen bei 45-90! Min Unterricht. Ja, der Mensch erinnert sich leider nur zu gern an das Positive, also seine Rechte. Die Pflichten für alle, den Unterricht nicht zu stören und der Verwirkliching des Erziehungsauftrags will aber auch, dass alle Kinderchen nicht immer ihren Willen kriegen können (wird schnell vergessen). Früher ist man nur im absoluten Notfall aufs Klo im Unterricht gegangen.

@Fem42

Bei meinem Unterricht bleiben alle still sitzen

Nein dürfen sie nicht. Man geht aber davon aus das Schüler ab der 3/4ten Klasse in der Lage sind in den Pausen auf Toilette zu gehen und längere Zeit anzuhalten.

Ja, dass sagen die Lehrer auch ständig. Nur wie gehe ich da argumentativ vor?

Was möchtest Du wissen?