Dürfen Eltern über meinen Schulabschluss bestimmen?

3 Antworten

Nein  den die schulpflichtig sind   10 Jahre und  ohne Ausbildung bis du 18 bist !Außerdem  ist ein besserer   Abschluss als Hauptschule auch besserer für den Start ins Arbeitsleben.!

Entscheiden kannst du  nur nach den 10 Jahren welchen Beruf du machen willst und je nach  Beruf reicht da kein Hauptschule Abschluss und ein Abgangszeugnis ist nichts wert im Arbeitsleben.

Eltern dürfen meiner Meinung nach NICHT über den zukünftigen Lebensweg ihrer Kinder bestimmen - auch nicht, wenn die Kinder minderjährig sind.

Manche Eltern machen das aber - das finde ich richtig schlimm.

Wenn Du einen Ausbildungsplatz hast, dann starte die Ausbildung. 

Er oder sie kann doch den Ausbildungsvertrag gar nicht rechtswirksam unterschreiben.

@Pangaea

Dann sollten das die Eltern machen.

Mein Sohn ging nach 10 Schuljahren mit einem Abgangszeugnis ab. Ich musste auch alle Verträge zur Ausbildung für ihn unterschreiben.

Meine kleinere Tochter durfte nach der 6. Klasse nicht mehr zur Schule gehen. 2 Jahre später habe ich auch bei ihr die Vertäge unterschrieben. 

Ab 14 Jahren darf ein Kind über seine Religionszugehörigkeit entscheiden. Dasscheint mir dann auch der Zeitpunkt zu sein, wo andere, nicht so wichtige Frage in die Hände des Kindes gelegt werden sollten.

Deine Eltern sind für dich verantwortlich, bis du 18 bist, und in einer so wichtigen Sache wie der Ausbildung bestimmen sie.

Das bedeutet: Du kannst keinen Ausbildungsvertrag unterschreiben ohne die Zustimmung deiner Eltern, und du kannst die Schule nicht ohne ihre Zustimmung vorzeitig verlassen.

Du könntest natürlich einfach das trotzige Kind spielen, immer schwänzen und die Arbeit verweigern, dann fliegst du irgendwann von der Schule ohne Abschluss - das können deine Eltern nicht verhindern.

Nur den Ausbildungsvertrag und deine weitere Zukunft kannst du dir dann abschminken.

Was möchtest Du wissen?