Dürfen Eigentümer die Hausordnung ändern?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Mieter hat mit den Beschlüssen einer WEG nichts am Hut, so jedenfalls die Gerichte immer wieder hier bei uns. Eine einseitige Änderung der mietvertraglichen Vereinbarungen ist auch nicht möglich. Schaue also in die Vereinbarungen und Kopf hoch.

Die Eigentümer können mehrheitlich eine Änderung der Hausordnung beschließen, die dann für sie selbst und für alle künftigen Neuvermietungen gelten, sofern im Mietvertrag nicht eine Klausel enthalten ist, die eine Anpassung der Hausordnung zuläßt, wenn eine solche für das Haus von den Eigentümern beschlossen wurde.

Wenn das mit den Ruhezeiten künftig restriktiver gehandhabt wird, muss man sich dann als nicht betroffener Mieter nicht daran halten, darf sich aber auch nie darauf berufen, wenn man selbst gestört wird durch Nachbarn, die außerhalb der von der WEG beschlossenen Zeiten übermäßig Krach machen.

Nein,das darf nur die Hausverwaltung,allderdings mit Absprache der Eigerntümer bei der Eigentümerversammlung.

die Hausverwaltung darf nur das was die Eigentümer beschließen

Bist Du dir sicher? Nur Absprache?

Wenn die Hausordnung als Anlage dem Mietvertrag beigefügt wurde, dann kann die Hausordnung nur MIT Zustimmung des Mieters geändert werden.

Die ET können natürlich die Hausordnung ändern, die Änderungen gelten aber dann für diese Mieter nicht.

Lösung (für die Zukunft): Im Mietvertrag darf nur auf die jeweils gültige AUSGEHÄNGTE Hausordnung verwiesen werden. Dann sind Änderungen auch für den Mieter bindend.

Am besten mal, in der ETV dieses Thema ansprechen mit Aufnahme in das Protokoll, dass sich die Vermieter zukünftig daran orientieren sollen.

Nur Eigentümer dürfen das! An eine solche Änderung haben sich dann alle Bewohner des Hauses, Eigentümer und auch Mieter zu halten.

Hast Du das gut! Hier bei uns keine Möglichkeit, etwaige Änderungen zu Lasten der Mieter umzusetzen.

Was möchtest Du wissen?