Dubiose E-Mail

5 Antworten

dank Virenscanner am Mailserver nicht. Vermutlich ist ein Anhang dabei, den du auf keinen Fall öffnen solltest (zumindest nicht auf einem Windoof-Rechner). Lösch den Müll

Für mich ist es immer wieder erstaunlich wie viele Menschen Mails von unbekannten Empfängern erhalten, öffnen, lesen und sich Gedanken über den Inhalt machen.

Für mich nicht.

Jeder, der derartige mails nicht nicht kennt, wird stutzig, wenn eine Rechnung oder gar Post von einem Inkasso-Büro kommt.

Erst recht, wenn man Kinder im jugendlichen Alter hat, die sich im Internet tummeln, oder wenn man bei der genannten Firma tatsächlich schon mal eingekauft hat.

ich denke mal, es handelt sich überwiegend um Kids.

Etwas neugierig dann damit nicht anfangen können und hier fragen.

@helmutgerke

Nein, glaube ich in DEM Fall nicht.

Jeder Erwachsene, der eine solche mail erhält sich nicht mit den Online-Betrugs-Praktiken auskennt, käme eher auf den Gedanken , dass jemand mit seinen Daten Missbrauch betrieben hat, also auf seine "Kosten" etwas bestellt hat.

Sowas möchte man dann ja klären und so kann es leicht passieren, dass man den verseuchten Anhang denn eben doch öffnet.

Jo, diese Art von mails kursierend derzeit, sogar teilweise mit korrekter Ansprache. Ist ne betrugsmail. Falls du da wirklich nix bestellt hast, direkt löschen!

Wenn du dort noch nie etwas gekauft hast, dann klick bloß keine Anhänge an!!

Abzocke durch Wondo GmbH / RA Auer Witte Thiel

Sodele. Erstmal ein nettes Hallo an die GF.net Gemeinde.

Ich hab heute durch Zufall meine Mails von T-Online durchgesehen. Und was finde ich da?

Ein Mahnschreiben von der RA Auer Witte Thiel im Auftrag der Wondo GmbH. Ich solle sofort 250 Euro bezahlen, oder es werden gerichtliche Schritte eingeleitet. Natürlich kenne ich weder eine Wondo GmbH noch habe ich irgendwelche Leistungen von denen bezogen. Hab dann bissel gegoogelt und jede Menge Betrugsvorwürfe gefunden.

Ich würde jetzt aber gerne trotzdem wissen was ich tun sollte. Normal reagiere ich auf solche Abzockfallen erst gar nicht und lösche die Mails auf der Stelle.

Was mich hier aber sehr stutzig macht sind folgende Punkte:

1.) Die Mail ist Adressiert auf meinen Geburtsnamen

Wieso mein Geburtsname, den ich seit 10 Jahren nicht mehr benutze und nirgends angebe. Wozu auch. Mein neuer (10 Jahre alter) Nachname ist schön und bin stolz drauf.

2.) Die Mail geht an eine Adresse, die ich seit Jahren nicht nutze, nur ab und zu mal reinschaue um die Spam Mails zu löschen. Woher also hat die dubiose Anwältin diese Mailadresse.

  1. Nachdem ich gegoogelt habe, gehts da wohl um eine Pornoseite. Erstens ist mein Sexualleben sehr zufriedenstellend :-), und 2tens würde ich für sowas kein Geld bezahlen, es gibt Tonnenweise Erotikmaterial im Netz für ganz umsonst.

  2. Hat irgendjemand hie meine Daten auf der Seite angegeben? Weil die Google Ergebnisse spülten zutage, das die betroffenen alle von "nicht genehmigten Abbuchungen" auf ihren Konten klagten. Von meinem Konto ging kein Geld ab für die Wondo GmbH. Und wir haben unser Konto täglich im Blick und wissen was abgeht und was nicht.

Ich werde die Vermutung nicht los das hier jemand mit meinen Daten Schindluder getrieben hat und ich will wissen wer. Ich hab definitiv nix bestellt oder abgeschlossen oder sonst was in der Art getan.

Soll ich das ganz einfache Ignorieren? Oder doch dem Anwalt schreiben er soll mir bitte Nachweisen wann und wo, und vorallem mit welchen Kontodaten ich da etwas abgeschlossen haben soll.

Bin für eure Tipps dankbar!

LG der Chriss

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?