Drohung mit Anwalt, Autoverkauf an Händler

5 Antworten

Es durchstehen und nicht mehr lügen. Siehst ja wo es dich hingeführt hat. Du kannst jetzt entweder für den verschwiegenen Mangel aufkommen oder das Auto zurücknehmen und den vollen Preis erstatten den du dafür bekommen hast. Ist die einzige Möglichkeit die ich sehe da noch mit nem blauen Auge davon zu kommen. Aber deine Lektion hast du damit sicherlich gelernt.

Was du jetzt tun sollst? Für den Schaden aufkommen, bevor er dich anzeigt und es noch deutlich teurer wird...

Was steht denn im Kaufvertrag ? welcher Mangel hast du denn verschwiegen ?

Von der Faktenschilderung her hast Du einen Mangel arglistig verschwiegen, was zur Anfechtung des Vertrags berechtigt.

Es besteht eine dünne Möglichkeit:

  1. Du hast einen professionell gemachten Standardkaufvertrag benutzt, in dem die gesetzliche Sachmängelhaftung ausgeschlossen wurde UND
  2. Der Händler kann Dir nicht nachweisen, dass Du von dem Mangel wusstest und ihn arglistig verschwiegen hast.

Ich nehme aber an, dass Bedingung 1 nicht gegeben ist und das Auto entweder formlos oder zu den Einkaufsbedingungen des Händlers verkauft wurde.

Dann kannst Du Dich darauf einstellen, entweder die Reparatur bezahlen oder den Wagen gegen Erstattung des Kaufpreises zurücknehmen zu müssen.

Du hast das begangen, was man eine arglistige Täuschung nennt: dein Wagen hatte einen technischen Mangel, der den Wert des Wagens senkt (da er wohl repariert werden muss), du hast dem Händler nichts gesagt und er hat es nun heraus bekommen.

Rein rechtlich gesehen hat er absolut damit Recht, dass er von dir verlangen kann, dass du nun den Mangel selber reparierst oder auf deine Kosten reparieren lässt, denn der Wagen entspricht ja nicht dem im Kaufvertrag beschriebenen Zustand. Das nennt man Nachbesserung.

Die Frage ist natürlich, ob er die arglistige Täuschung beweisen kann. Bei manchen Defekten wird es aber im Zweifelsfalle schwer, das Gericht davon zu überzeugen, dass man keine Kenntnis davon hatte.

Kurz gesagt: du hast Mist gebaut, also stehe dafür nun auch gerade.

Du hast nämlich nur die Wahl zwischen es wird teuer und es wird im Fall eines Rechtsstreits für dich noch viel, viel teurer, denn sein Rechtsanwalt will Geld, wenn er einen Gutachter einschaltet, will der auch Geld, das Gericht will Geld und am Ende holen sie sich das im Zweifelsfall bei dir. Was darf's denn sein?

Was möchtest Du wissen?