Drogen legal/illegal ab welchem Alter und wieso?

3 Antworten

Vorab ich bin absolut Pro legalisierung da durch die Prohibition definitiv nichts besser ist. Wer dieser Aussage nicht zustimmt soll einfach einen Kommentar verfassen, auf welchen ich dann eingehe, da ich nicht jedesmal sämtlich Argumente aufzählen will.

Allerdings vergessen viele, dass dann auch jegliche „Medikamente“ legal wären und das kann in meinen Augen vorallem durch das weitverbreitete Halbwissen im Internet schnell gefährlich werden. Dennoch würde ich sämtliche Drogen ab 21 (Koffein exkludiert) freigeben.

Was hat dir denn Koffein angetan?

@kystoday

Habe es vielleicht etwas missverständlich geschrieben, würde Koffein ab 16 freigeben.

Man muss ja nicht alle Medikamente legalisieren man kann ja einige Substanzen frei verkaufen und für andere braucht man dann eben eine Verschreibung vom Arzt.

@VincentBeck12

Das ist eben das Problem, da z.b. Opiate sowohl als Rauschmittel als auch als Medikamente verwendet werden können, das ganze Thema ist definitiv schwieriger umzusetzen als viele es sich vorstellen.

Ich bin der Meinung das alle Drogen legalisiert werden sollen. Ja auch Crack, Heroin, Meth etc.

Man sieht ja wie durch die Prohibition das Leben der Konsumenten noch mehr in den Mist gefahren wird, wie es sowieso schon ist.

Mit einer Legalisierung kann man z.B. herbeiführen dass die Konsumenten sich reines beispiel Heroin spritzen können ohne Angst haben zu müssen dass sie nach dem Schuss durch eine Überdosis oder durch Streckmittel elendig verrecken.

Der verkauf von Harten Drogen wie (Crack, Meth, Heroin) sollte ausschließlich in Medizinischen Einrichtungen wie Apotheken oder extra dafür eingerichtete Anlaufstellen abgegeben werden. Dort sollen den Konsumenten ausreichende Beratung und Hilfeoptionen angeboten werden. Außerdem sollte sauberes Besteck bereitgestellt werden um Infektionen zu vermeiden.

Drogensüchtigen hilft man nur mit Verständnis und Unterstützung und nicht mit einer Geld oder Gefängnisstrafe. Dadurch rutschen sie nur noch Tiefer in ihr eigenes Loch.

Bei Leichteren Drogen wie Cannabis, Pilze, MDMA, etc. sollte die Abgabe nur in Fachgeschäften erfolgen. Dort sollte aber ebenso über die Risiken und Nebenwirkung aufgeklärt werden und im Falle einer Abhängigkeit Hilfsangebote bereitgestellt werden. Eine Beschränkung von einer bestimmten Maximalen Menge halte ich für nicht Sinnvoll da dies wahrscheinlich wieder dem illegalen Schwarzmarkt in die Karten spielen würde. Deshalb setzte ich auf Verantwortungsvollen Umgang und genügen Aufklärung und Hilfeangeboten.

Insgesamt halte ich es für Sinnvoll alle Drogen (Einschließlich Alkohol und Zigaretten) erst ab 21 zu erlauben.

Achso und der Anbau von Cannabis sollte auch legalisiert werden bis zu einer bestimmten Menge von Pflanzen.

Wäre so ja ganz gut. Aber wie wird es zum beispiel gemacht mit Autofahren da einige Drogen ja länger im Körper bleiben und der Test auch noch positiv ist wenn man schon länger nichts Konsumiert hat bzw. In keinem Rauschzustand mehr ist.

@VincentBeck12

Ich kenne mich da leider nicht so aus, aber man kann ja ermittel wie viel z.B. aktives THC im Blut ist. Die Grenze liegt glaube ich derzeig bei 1ng/ml Blut. Dieser Wert liegt momentan aber viel zu niedrig. Den müsste man gegebenenfalls Anheben. Ich denke um da eine genaue Lösung zu finden müssen noch ein paar Forschungen angetrieben werden um genau sagen zu könne, ab wann ein Konsument noch Psychisch vom aktiven THC-Teil im Blut beeinflusst wird. Dies ist natürlich auch abhängig vom Konsumverhalten des Konsumenten. Bei anderen, härteren Drogen, gilt das gleiche.

@Froodo123

Also ich finde es wäre besser wenn Drogen zwar legal sind aber man sie nur auf seinem eigenen Grundstück bzw. nicht in der Öffentlichkeit Konsumieren darf und auch nicht im Rauschzustand einkaufen darf oder in Clubs oder Bars gehen darf.

@VincentBeck12

Naja, die meisten wollen doch gerade MDMA konsumieren wenn sie Feiern gehen. Ich sehe das nicht so eng. So lang man niemanden Gefährdet oder Belästigt habe ich kein Problem damit. Der Konsum an sich sollte vielleicht wie du schon sagst nicht in der Öffentlichkeit durchgeführt werden. Außer Cannabis. Da sehe ich gar kein Problem außer vielleicht der Geruch aber das akzeptiert unsere Gesellschaft ja bei Zigarettenrauch auch schon :)

@Froodo123

Ich finde dafür sollte es noch eigene Regelungen geben bei MDMA ist das vielleicht nicht so schlimm aber zum beispiel bei psychedelischen Drogen könnte das gefährlich werden. Wenn man Panik oder Angst bekommt und dann andere Leute verletzt

@VincentBeck12

Ja, für das Thema müsste ich mir noch einen Entwurf überlegen. ^^ Darüber habe ich mir ehrlich gesagt noch nicht so große Gedanken gemacht. Aber ja, du hast recht. Bis das Konzept dafür steht, sollte man Psychedelische Substanzen nur in seinen eigenen Wänden konsumieren oder in Fachgeschäften.

So ungefährliche Sachen wie Cannabis oder LSD würde ich legalisieren. Den Besitz der reslichen Drogen würde ich in geringfügiger Menge entkriminalisieren. Wesentlich mehr Geld und Forschung sollte auch in Hilfsangebote für Drogensüchtige investiert werden, vieles von dem was wir jetzt haben ist absoluter Schrott.

Und ab welchem Alter würdest du LSD und Cannabis erlauben?

Was möchtest Du wissen?