Drittschuldnererklärung bei Vermietung

3 Antworten

Die Drittschuldnererklärung ist, wie Ihnen vermutlich auch, nur im kaufmännischen Zusammenhang mit einer Forderungsabtretung geläufig. Dies würde bedeuten, dass ein Gläubiger seine Forderung die er gegenüber einem Dritten hat, zediert. Der neue Gläubiger (Zessionar) als neuer Inhaber des Rechtes würde dem Drittschuldner gegenüber unter Vorlage der Abtretungsanzeige aufzeigen, dass dieser als Drittschuldner Leistungen mit befreiender Wirkung ausschließlich an den Zessionar und nicht mehr an den ursprünglichen Gläubiger leisten kann. Im gleichen Zuge fordert er den Drittschuldner zur Abgabe einer entsprechenden Drittschuldnererklärung auf.

Wie das das nun anstelle einer Bürgschaft funktionieren soll, erschließt sich indessen nicht. Es fehlt irgendwie die Position des Zedenten und der Schuldforderung, die da den Berechtigten wechseln soll.

Vermutlich wird von Ihnen ein "selbständiges Schuldversprechen" verlangt, in dem Sie alle gegenwärtigen und künftigen Forderungen des Vermieters gegen seinen Mieter voll umfänglich und unmittelbar gegen sich, bis zu einer bestimmten Summe und einem bestimmten Zeitpunkt, gelten lassen.

Das aber bezeichnet man eben als "selbständiges Schuldversprechen" und nicht als "Drittschuldnererklärung". Vielleicht hat da einer im Unterricht gepennt!?!

 

  

Danke erst einmal für Ihre Antwort. Ich habe eine  Drittschuldnererklärung auch so begriffen, daß ich - präventiv abgegeben - auch für Schulden des Vermieters gegenüber Dritten (z.B. Finanzamt oder Banken) gerade stehen muß. Und das geht überhauptgarnicht!

@Echoess

Ne, da haben Sie aber gleich sowas von Recht! Solche Schuldner und Drittschuldner könnte ich auch noch zur Abwehr dieser ewigen Geldforderungen des Staates brauchen!

Welche Auswirkungen hat eine Drittschuldnererklärung?

Ganz einfach: Du haftest für ausbleibende Mietzahlungen.

eine Bürgschaft akzeptiert er nicht.

Macht Sinn: Eine Bürgschaft ist in der Höhe auf 3 Kaltmieten begrenzt (Vgl. § 551 BGB), d.h. Du haftest hier nicht unbegrenzt.

 Die Miete überweise ich sowieso...

Dann kannst Du den Vertrag, bzw. die Drittschuldnererklärung auch bedenkenlos unterzeichnen.

Wer sagt Ihnen, dass Sie ein Schulversprechen unbefristet und über einen bestimmten Betrag hinaus als Mietsicherheit rechtswirksam verlangen können? Genausogut könnte man eine höhere und unbefristete Bürgschaft verlangen. Solche Bedingungen sind aber wenig Gerichstfest!

@schelm1

Bei einer Drittschuldnererklärung ist aber definitiv mehr zu holen, als bei einer Bürgschaft. Letztere ist schon hinfällig, wenn eine Kaution in Höhe von 3 Kaltmieten geleistet wurde.

Anderen Vermieter suchen, Problem gelöst. Alternativ mietest du das auf deinen Namen.

Gibt der Immobilienmarkt in Potsdam soviel her?

@schelm1

Kann ich nicht sagen, aber wird nicht der einzige sein in einer Studentenstadt. Da ziehen permanent Leute ein und aus.

Was möchtest Du wissen?