Doppelzahlung BAB und Hartz 4 wer bekommt das Geld?

4 Antworten

Das klingt mal wieder stark nach "Wahnsin der Überbürokratisierung" .

Aber um es kurz zu fassen, wirst Du das zuviel erhaltene Geld jetzt an die Agentur für Arbeit zurückerstatten müssen, wenn das Jobcenter sich von dort auf dem Wege der Bürokratie seinen zu viel gezahlten Anteil schon selbst zurück holte.

Setze Dich daher nöchste Woche mit Deiner Kostenstelle für BAB in Verbindung.

Wenigstens mal eine Antwort in der man nicht sofort kritisiert wird.

Ich hatte mich schon mit der Agentur für Arbeit auseinander gesetzt jedoch konnten oder wollten sie mir nicht sagen ob sie das Geld jetzt überhaupt zurück fordern können und dürfen.

@Mench47

Eventuell richtig im Bedenken der Behörde im Bezug auf allgemeine Verjährungsfristen für finanzielle Rückforderungen .

Bei Behörden KANN sowas im Detail aber auch längere Fristen haben, was vermutlich intern nun erst mal geprüft wird.

Rechne sicherheitshalber aber mal damit, dass eine berechtigte Rückforderung noch folgen kann.

Halte das Geld somit unbedingt erst mal fest auf Deinem Konto, sofern Du es ( hoffentlich ) noch hast.

@Parhalia2

Das Geld habe ich natürlich noch möchte mich ja nicht in Schulden rein reiten.

Nur normalerweise ist es vorrangig dem Hartz 4 gegenüber den BAB stand/steht mir nunmal für diesen Zeitraum zu und meiner Meinung nach müsste das vorrangige Geld halt theoretisch nicht zurück gezahlt werden Hartz4 stand mir nunmal nicht zu da wäre wir 100% klar das dieses zurück gezahlt werden müsste.

Ich bedanke mich aber dennoch für die nette Antwort.

@Mench47

Gut, alleine wegen "BAB"als Anteil Deiner Fragestellung könnte man in Deiner Sache "Jung und Unerfahrenheit" mit solchen finanziellen Stützleistungen unterstellen.

Im Bezug auf BAB vs. ALG II bedeutet "Vorangsleistung" aber nur, dass ALG II zwar als letzter Halt der Grundsicherung greift und teilweise auch in Vorleistung bewilligt werden kann, wenn z.B. Anträge anderer Vorangsleistungen noch nicht bewilligt / unwissentlich noch nicht beantragt wurden, aber Vorangsleistungen sind entsprechend mindernd auf die Bewilligung ( vorläufiger / ergänzender ) Bewilligung von Leistungen der Grundsicherung anzurechnen.

Soweit bislang behördlich untereinander erst einmal ein absolut nachvollziebares Verfahren.

Warum sollte man Dich jetzt von unserer Seite schelten, wenn man erst mal diesbezügliche Unwissenheit rein aus der Fragestellung heraus zu Deinen Gunsten unterstellen kann und sollte. Das überzahlte Geld hast Du ja wenigstens noch, was somit schon mal für Dich spricht.

"Hätte ... hätte ... Fahrradkette ... " wäre somit als Reaktion auf Deine Fragestellung unangemessen .

Bleibe einfach jetzt zur Klärung der Angelegenheit mit der Kostenstelle für BAB in laufendem Kontakt. ☺

Die Agentur für Arbeit hat versäumt die Vorleistung vom Jobcenter in Form des Erstattungsantrags ans Jobcenter zu überweisen und es dir überwiesen, da das Jobcenter aber auf seine Erstattung bestanden hat, musste die Agentur für Arbeit diese nochmals zahlen !

Somit ist jetzt wiederum eine Überzahlung deines BAB - eingetreten, weil die Agentur für Arbeit für den Zeitraum zweimal Leistungen erbracht hat, demnach kommt dann entweder eine Rückforderung von der Agentur für Arbeit auf dich zu, oder sie verrechnen das ganze mit deinen laufenden BAB - Leistungen.

da du wußtest das die zahlungen nicht korrekt sind und dopplet sind, hast du überzahltes alg2 weg gepackt. daher fällt es dir nun nicht schwer das an die stelle zurück zu leiten.

Egal wie - Du wirst diese Überzahlung zurückzahlen müssen.

Wenn Du diese für Dich deutlich erkennbare Überzahlung "verprasst" hast, dann wirst Du jetzt sehen müssen, wie Du in den Folgemonaten mit deutlich weniger Geld zurechtkommst.

Nein das Geld habe ich noch so ist das nicht.

Allerdings standen mir diese Leistungen zu hätte das Jobcenter das Geld zurück gefordert wäre das für mich vollkommen verständlich gewesen da ich ja zu diesem Zeitpunkt keinen Anspruch auf Hartz4 hatte.

Was möchtest Du wissen?