Dispo von nur 100 EUR, Bank will nicht erhöhen...warum?

5 Antworten

Das hängt häufig einfach nur von der Bank ab.

Neben dem Dispo gibt es auch die sogenannte "geduldete Überziehung" - das heißt, die Bank räumt dir einen höheren Minusbetrag als deinen eigentlichen Dispolimit ein. Das ist dann aber richtig teuer - die Zinsen sind noch höher als beim Dispo und natürlich machen die Banken das, um daran zu verdienen, und nicht aus Kulanz. Wenn man mal wirklich mehr Geld braucht, als einem zur Verfügung steht, ist es günstiger, sich einen echten Kredit zu holen.

Damals als Schülerin ohne jegliches Einkommen habe ich einen Dispo von 50 Euro gehabt (Sparkasse).

Bei meinem jetztigen Hauptkonto könnte ich einen Dispolimit von 100 Euro bekommen, glaube ich (bin mir nicht ganz sicher). Den habe ich aber freiwillig auf 50 Euro begrenzt, weil (wie spaceflug es schon richtig sagte) der Dispo der teuerste Kredit überhaupt ist. Den Dispo habe ich eigentlich nur für den Fall, dass mir mal ein paar Euro auf dem Konto fehlen, um eine Überwisung oder Abbuchung durchzuführen, damit nichts zurückgebucht werden muss und keine offenen Rechnungen entstehen.

Bei einer anderen Bank habe ich mal ein Girokonto ganz ohne Dispo gehabt - dafür wurde aber eine geduldete Überziehung eingeräumt.

Ich habe aueßerdem noch zwei unterschiedliche Kreditkarten von zwei verschiedenen Banken - bei der einen Karte beträgt der Kreditrahmen 2000 Euro, bei der anderen "nur" 500 Euro. Und das, obwohl mein Einkommen ja das gleiche ist (und es auch bei der Beantragung der Kreditkarten war)...

Wie du siehst, handthabt das jede Bank anders, manche sind da "strenger" als andere, manche achten mehr aufs Einkommen/Berufsstatus/Situation, während das bei einigen ganz egal ist...

Meine Frau hat den Dispo nicht benutzt und das Haus läuft auf uns beide. Ich habe Einkommen und bekomme Pflegegeld. Es ging nur um eine Abbuchung, die wurde wegen 10 EUR nicht durchgebucht. Das Konto wäre 110 EUR im Minus gegangen.

Das heißt aber, dass der Betrag, der abgebucht werden sollte, über 110 Euro war? Oder ging es um einen geringeren Betrag und der das Konto war die ganze Zeit über schon im Minus? Wenn letzteres, dann könnte DAS auch ein Grund sein, warum der Dispo nicht erhöht wird.

Ich würde das seitens der Bank positiv sehen. Sie schützt dich quasi davor, dass du dich verschuldest. Dispokredite sind mit hohenZinsen belastet die du zahlen musst. Der Disporahmen zwingt dich andererseits deine Geldgeschäfte genau zu überlegen. Merkwürdig ist allerdings, dass deiner Frau ein Kreditrahmen von 2000 Euro ohne Einkommen, genehmigt wird. Normalerweise richtet sich der mögliche Überziehungsrahmen nach dem Einkommen und dem regelmässigen Geldeingang auf das Konto. Meist sind es drei Monatseinkommen die als Kreditlimit eingeräumt werden. Wenn dir die Bank nur 100 € als Dispolimit einräumt, wird sie dafür Gründe haben. Vielleicht gab es in der Vergangenheit Probleme mit der Rückzahlung eines Dispokredites. Da die Bank aber auch weiss, dass du bei einer anderen Bank einen Kredit zu bedienen hast, grenzt sie eben das Dispolimit ein..

Zusammen mit Deiner Frau hast Du also einen Kreditrahmen von 2100 Euro - das genügt nicht?

Doch natürlich. Aber mich wundert es eben, dass wegen 10 EUR zurückgebucht wurde.

@iwanmichael

was wundert dich daran 100 euro sind 100 euro und nicht 110. da sitz keiner dahinter und kontrolliert sondern das geht alles PC gesteuert und da kennt der PC keine gnade.

Sei doch froh, es gibt kaum teurere Kredite als der Überziehungskredit von mitunter 13 oder gar 16 %.

Endlich mal ne Bank die an die Kunden und nicht nur an ihr Geschäft denkt.

Was möchtest Du wissen?