Dispo als Bevollmächtigte beantragen?

6 Antworten

Du hast doch Vollmacht über sein Konto: ja, darfst du!

Eine Vollmacht bezieht sich nur auf die Verfügung über Guthaben bzw. über die Verfügung über einen bereits genehmigten Dispokredit

@monja1995

ich bin auch der Meinung nur für Guthaben...

Mit der Vollmacht darf sie das NICHT. Kann nur der Kontoinhaber regeln.
Wenn er bei der Bank bekannt ist kann er das aber auch telefonisch regeln. Sind ja keine astronomischen Beträge und die Einräumung eines Dispos erfordert ja keine Unterschrift.

Einen Dispo muß man nicht beantragen sondern wird automatisch eingeräumt. Aber wenn dann muß diesen der Kontoinhaber beantragen

Wenn Du auch bei der Bak bekannt bist, und Du dort auch als Verfügungsberechtigte stehst wäre das was anderes.. Ist aber schwer zu sagen ob das mit einer Vollmacht reicht.. ich glaube nicht, aber ein Anruf Deines Freundes bei der Bank, kann euch weiterhelfen..:)

Mit der Vollmacht darfst Du das sicher, aber ein Dispo ist extrem teuer, da kommt man mit einem Kleinkredit oft viel günstiger, frag mal in der Bank nach.

Kleinkredite gibt es erst aber einer bestimmten Summe. Wegen 1000 Euro macht keine Bank einen Kreditvertrag. Das wäre da Papier nicht wert

Mit der Vollmacht darf sie das NICHT. Kann nur der Kontoinhaber regeln.

Warum Dispo und nicht einen normalen Kredit? Das käme doch viel günstiger. Im Prinzip kannst du als Bevollmächtigter den Umfang der Vollmacht voll ausschöpfen.

Einen Kleinkredit gibt es nur aber einer Mindestsumme

@Mismid

Wenn man sich festlegt, dann hat man schon eine Summe X. Es können auch nur ein paar Euro sein. Der Unterschied sind aber z.B. 7,5% für ein reguläres darlehen gegenüber 16,9% beim Dispo.

Was möchtest Du wissen?