Discothek gibt Personalausweis nicht aus (Weggeworfen?!)

4 Antworten

Irgendwie mißverständlich ausgedrückt: er durfte länger, also gesetzwidrig, bleiben, weil er den Perso abgegeben hat??? Wieso macht der Verantwortliche so etwas? Schließlich muß er die Buße zahlen, wenn nach Mitternacht minderjährige bei ihm angetroffen werden!

Der Diskothekenbetreiber muß den Personalausweis herausgeben. Eigentümer ist die Bundesrepublik Deutschland. Haben sie ihn evtl. beschädigt (Schreddern, zerschneiden, etc.) liegt ggf. eine Sachbeschädigung vor.

Hätte er ihn bei der Polizei abgegeben, hätte diese den rechtmäßigen Inhaber entweder selber benachrichtigt, oder das Dokument an die ausstellende Einwohnermeldebehörde geschickt. Diese hätte Deinen Freund dann benachrichtigt.

Was kannst Du tun ?

Geh bitte zum zuständigen Einwohnermeldeamt und schildere den Fall dort. Du mußt es auf jeden Fall melden, um einen möglichen Mißbrauch auszuschließen. Auch benötigt Dein Freund ja zwingend einen neuen Personalausweis. Bitte die Behörde, den Betreiber anzuschreiben.

Die hierfür notwendigen Kosten hat der Verursacher des Schadens (Diskothekenbetreiber) vollumfänglich zu erstatten. Hierzu gehören Fahrtkosten, Kosten für neue Fotos und selbstverständlich auch die anfallenden Gebühren. Dieses würde ich dem Diskothekenbetreiber zunächst mündlich oder besser schriftlich mitteilen. Die Kosten würde ich mir ggf. über einen Anwalt zurück holen, falls sich der Betreiber stur stellt. Dann wird er sich es zweimal überlegen, da die Kosten für den Anwalt noch hinzu kämen.

Die Schutzfunktion der Diskobetreiber in allen Ehren, so geht´s aber ja nun auch nicht. Die Gebühren für einen neuen Perso betragen alleine 28 Euro+Fahrtkosten+Fotokosten. Da kommt man leicht auf 40 bis 50 Euro.

wegschmeißen dürfen sie ausweise auf keinen fall... entweder haben sie es bei der polizei abgegeben oder noch dort aufbewahrt einfach mal fragen wo der denn geblieben sein könnte in der disco

Ich wette er musste den Perso abgeben, damit er ihn SPÄTESTENS um 0 uhr wieder abholt.

Finde fair, dass sie den Perso nicht rausrücken, ist aber rechtswidrig.

Horror Busfahrt : Ausweis sonst Polizei?

Hallo ihr lieben,

Vor 3 Wochen ging ich Abends mit einer Freundin feiern und wir tranken ein wenig Alkohol. Gegen 1 Uhr wurde ich müde und wir beschlossen den Bus um kurz nach 1 zu nehmen.

Da sie nicht mit dem selben Bus wie ich fahren konnte haben wir abgemacht das sie mich um 2 Uhr anruft damit ich meine Bushaltestelle nicht verpasse. (Nightliner braucht immer SEHR LANG)

Ich saß also im bus und döste. Kurz vor 2 rief meine Freundin mich an und weckte mich und in diesem Moment musste ich mich übergeben (nicht viel). Jedenfalls ging ich dann ans Handy sodass meine Freundin alles mitgehört hat

Der Busfahrer rief mich vor und ich entschuldigte mich direkt und fragte ob er mir irgendwas geben kann um die wirklich kleine Hinterlassenschaft zu beseitigen. Dieser meinte ob ich 50€ dabei hätte. Dies verneinte ich und der Busfahrer drohte mir "AUSWEIS SONST POLIZEI". Ich war wirklich schockiert und sagte ich kann meinen PERSONALAUSWEIS nicht einfach weggeben. Er bestand darauf da er sonst, so sagt er, die Polizei rufen würde. Also gab ich ihm meinen PERSONALAUSWEIS.

Nach 1 min rief er mich wieder vor und drückte mir seine Handynummer in die Hand und meinte "Bei mir kostet es 50€ in der Zentrale 60€ ,schreib mir".

Kurz darauf stieg ich aus.

Am nächsten Morgen schrieb ich erstmal an die Busgenossenschaft die nicht antwortet bis heute.

Dann schrieb ich ihm. Er wusste auch dass ich den Ausweis dringend benötigte (Urlaub).

Er rief an und wir verabredeten uns für den nächsten morgen.

Er kam 25 min zu spät zum vereinbarten Treffpunkt (Bushaltestelle) und gab mir den Ausweis.

Er fragte wieder im gereizten Ton wo denn sein Geld sei. Ich sagte das ich seinen Chef kontaktiert habe und er sich ja melden kann um mir eine Rechnung zu kommen zu lassen. Daraufhin meinte er "DAS IST NICHT FAIR VON DIR" und wollte ein FOTO VOM PERSONALAUSWEIS MACHEN.

Ich sagte ich gebe ihm die Adresse und er kann sie sich notieren was ja für eine Rechnung völlig ausreichend wäre. ER WURDE AGGRESSIV UND MEINTE ES WÄRE NICHT FAIR UND ER HÄTTE MEINETWEGEN ÜBERSTUNDEN GEMACHT UND DASS ER MIRS SCHENKT ABER MICH NIEMEHR MITNIMMT. Dann stieg er ins Auto und fuhr davon.

Heute Nacht wollte ich Heimfahren und eben dieser Busfahrer fuhr. Er hielt an und zeigte mir mit seinem Zeigefinger ein "Nein" und grinste. Woraufhin ich ihn fragend ansah. Er öffnete die Tür und sagt " du hast bei mir Hausverbot ich nehm dich nicht mit. Beschwer dich doch wo du willst" ich fragte ob es sein ernst wäre und er schloss die Tür und fuhr davon.

Was meint ihr soll bzw kann ich tun? Mir geht's darum das anderen evtl jüngeren als mir (ich bin 21) nicht dasselbe widerfährt und sie nachts auf der Straße stehen und nicht heimkommen oder dass tatsächlich 50€ abgenommen werden obwohl seine Reaktion mir zeigt dass es diese Regelung wohl bei unserem Busunternehmen nicht gibt. (Auch andere Freundinnen welche sich in diesen Bus bei anderen Busfahrern jedoch übergeben mussten mussten nie zahlen.)

Danke Schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?