Disco eröffnen? Dumme Idee?:D

5 Antworten

Am HalloHallo17, die Idee eine Disco zu eröffnen ist nicht so leicht umzusetzen. Zum einen ist die Nutzungsänderung nicht zu unterschätzen und die erforderlichen Kosten für Umbau (Toilletten, Barbereich, Loungebereich, diverse Dancefloor, akustische Gestaltung, visuelle Aufmachung uvm...) gehen schnell in anspruchsvolle finanzielle Bereiche. Hinzu kommt das kaufmännische Kenntnisse unabdingbar und gastronomische Erfahrung auch von Vorteil sind. Überlegt euch das. Hinzu kommt das Discotheken eher kurzweilig "in" sind. Und was macht ihr danach. Dann seid ihr 30 und könntet im Beruf schon angekommen sein. Alles andere bleibt ungewiss. Überlegt es euch. Gruß, Peter

Ohne Ahnung wohl eher nicht. Ein DJ ist da wirklich das geringste Problem. Wichtiger sind eher die Auflagen vom Ordnungsamt: Fluchtwege, Bausubstanz usw.

Das müssen die beiden sich dann ganz genau ausrechnen!! Und sie müssen ja auch Werbung treiben, damit auch die Leute kommen und die Musik muss stimmen. Dann müssen sie noch Personal bezahlen können und gegebenenfalls die Security. Alles noch kosten die man dazurechnen sollte.

Wenn der Supermarkt in einem Wohnviertel liegt, wird er wohl keine Konzession bekommen. Oder die Anwohner bombardieren ihn mit Anzeigen wegen Lärmbelästigung.

bei mir ist 50 Meter weg, mitten im Ort eine Disko ... und trotz Beschwerden wegen gröhlender Besucher ist das Ding immer noch nicht weg :-(

nö, denke ich nicht. die idee ist geil und hatte ich auch schon, mit nem alten aldi markt damals. Aber jetzt kommts, die Auflagen die du gemacht bekommst kannste net bezahlen, Brandschutz, Schallschutz etc. Soviel Kohle werden die beiden wohl nicht haben. Aber Idee ist gut.

Was möchtest Du wissen?