DIN Norm oder ähnliche Vorschrift zur Breite des Einstiegs bei Duschen?

3 Antworten

Ich bin mir leider nicht ganz sicher, aber die schmalste Tür (z. B. zu einer Besenkammer) ist 55 cm. Das sind so die Mindestmaße, die eingehalten werden müssen, damit ein Mensch gefahrlos hinein und hinaus gehen kann. Bei der Dusche müsste das ähnlich sein.

Nein, die gibt es in Dt noch nicht. Es ist ja keine Tür in dem Sinne. Ich weiß nur, dass 50cm ein übliches, nicht genormtes Mindestmaß zwischen Achse und Objekt ist. Nur für barrierefreie und rollstuhlgerechte Sanitäranlagen gibt's DIN Normen. 45cm finde ich persönlich aber schrecklich eng.

die 50cm beziehen sich auf Duscheinstiege...

mindesmaße für behindertengerechte duschen sind festgelegt, einstiegsöffnungen für "normale" duschen sind nicht reglementiert

Reparatur der Toilette (Mietwohnung)?

Hallo zusammen,

seit dem 15.04.18 mieten mein Freund und ich eine Wohnung, in der wir erst seit kurzem wirklich wohnen bedingt dadurch, dass sich der Küchenbau, die Renovierung etc. hingezogen haben und ich währenddessen noch meine Ausbildung abgeschlossen habe. Er musste auch erst noch seine Stelle in einem anderen Bundesland aufgeben und herziehen.

So. Leider klappt die Toilette seit Mietbeginn nicht richtig. Zunächst hat sie es für wenige Spülungen getan (wir waren ja nie lange da), aber kurz darauf lief bereits Wasser aus der Keramik auf den Fußboden, sodass man das Wasser komplett abstellen musste. Wir haben die Vermieter darauf hingewiesen und es war eine Firma da, die sich die Sache angeguckt hat. Leider hat das nur kurzweilig geholfen. Danach musste wieder jemand kommen, weil bei etwa zwei von drei Malen die Spülung nicht funktioniert. Das Wasser läuft statt in den Kasten direkt in die Toilette; unaufhaltsam, wenn man nicht aufpasst. Also: es klappt einfach nicht wie es sollte und die notdürftigen Reparaturen kurzlebiger Dauer bringen keine Abhilfe.

In unserem Mietvertrag steht, dass wir Reparaturen bis 80 Euro selbst tragen müssen. Ich sehe jedoch nicht ein, den Verscheiß des Vormieters zu bezahlen, wenn die Toilette für uns seit Anfang an defekt ist. Es ist einfach ärgerlich und unsere Vermieter machen langsam dicht in Bezug auf das Thema. Ich schreibe ihnen nachher nochmal, dass eine endgültige Reparatur oder eben Auswechslung vonnöten ist. Wie kann ich aber vorgehen, wenn ich auf taube Ohren stoße?

Vielen Dank an alle, die uns helfen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?