Dienstplan für morgen gültig?

3 Antworten

Er hat mich für morgen auf der Arbeit eingeteilt, also kam der Dienstplan erst heute (1Tag vorher)

https://www.anwalt.de/rechtstipps/dienstplan-und-arbeitsplan-die-rechte-des-arbeitnehmers_133894.html

So kurzfristig musst Du diese Einteilung zur Arbeit nicht akzeptieren - siehe dazu :

https://www.gesetze-im-internet.de/tzbfg/__12.html

(3) Der Arbeitnehmer ist nur zur Arbeitsleistung verpflichtet, wenn der Arbeitgeber ihm die Lage seiner Arbeitszeit jeweils mindestens vier Tage im Voraus mitteilt.

Nein sowas muss zwei Wochen vorher feststehen. Sag einfach du hast einen wichtigen Termin und den vorher schon geplant und dafür extra Kurzurlaub genommen . Fertig ist die Sache.

Nein sowas muss zwei Wochen vorher feststehen.

Nein.

Die Frist ist mindestens 4 Tagen - ohne den Tag der Ankündigung und der Arbeit; hier wird das Teilzeit- und Befristungsgesetz TzBfG § 12 "Arbeit auf Abruf" Abs. 3 entsprechend angewendet:

Der Arbeitnehmer ist nur zur Arbeitsleistung verpflichtet, wenn der Arbeitgeber ihm die Lage seiner Arbeitszeit jeweils mindestens vier Tage im Voraus mitteilt.

Wenn du keinen festen Arbeitsplan hast, muss dein Chef dir spätestens 4 Tage vorher deine Einsätze bekannt geben.

Und das steht in jedem Fall fest ?

@DerChris1234

Er kann dir natürlich dann trotzdem kündigen. Aber so einen Job findest du ja jederzeit wieder.

@DerChris1234

Das steht fest. Wenn er Geld von dir will, gehe zum Anwalt.

@maja0403

Das ist halt die Sache ob ich dann irgendwie recht bekomme

@DerChris1234

Natürlich bekommst du Recht. Und er muss dich auch während der Kündigungsfrist noch weiter beschäftigen.

@DerChris1234
Der Gesetzgeber hat nicht geregelt, wann ein Dienstplan aufgestellt werden muss. Jedoch können Tarifverträge, Arbeitsverträge sowie Betriebsvereinbarungen hierzu verbindliche Regelungen enthalten. Beispielsweise enthält der Manteltarifvertrag (MTV) für das Gaststätten- und Hotelgewerbe des Landes Nordrhein-Westfalen die Regelung, dass Arbeitgeber normalerweise Dienstpläne über Arbeitszeiten für die folgende Woche (Montag bis Sonntag) bis zum Donnerstag der laufenden Woche erstellen und aushängen müssen. Ansonsten muss die Ankündigung im Regelfall wenigstens 4 Tage vorher erfolgen. Dies ergibt sich aus der Vorschrift von § 12 Abs. 2 TzBfG.

Quelle:

https://www.juraforum.de/ratgeber/arbeitsrecht/dienstplan-erstellen-gesetzliche-regelung-und-rechte-des-arbeitnehmers

@maja0403

Aber heißt das jetzt dass es nicht geregelt ist oder dass es geregelt ist ?

@DerChris1234

Ansonsten muss die Ankündigung im Regelfall wenigstens 4 Tage vorher erfolgen. Dies ergibt sich aus der Vorschrift von § 12 Abs. 2 TzBfG.

Was möchtest Du wissen?