Diebstahl im Friseursalon...

5 Antworten

Die beste und sicherste Möglichkeit das System "Bargeld-Automatik" von CashGuard. 100%-geschlossen und gesichert! und das Beste: Man muss keine Kasse mehr machen abends ... :-)

:"der Vorfall wird nicht dem Besitzer gemeldet, darüber wird geschwiegen." - wenn ich als Angestellte ein reines gewissen haben, dann ist genau DAS der Punkt den ich ändern würde! SELBER!

dann soll deine freundin nicht mehr die kasse machen und wenns nicht anders geht die einnahmen von dritten unterschreiben lassen. zusätzlich eine anzeige bei der polizei...das ist voll rechtswidrig von der chefin.

Als erstes muß der Besitzer davon in Kenntnis gesetzt werden. Da wird Geld geklaut, und der Besitzer weiß von nichts? Deine Bekannte soll den Besitzer infomieren. Zurückzahlen, das soll die Person erst nachweisen. Kann ja sein, daß Sie das Geld geklaut hat.

Der Besitzer hat welche s.g. "Bezirksleiter" und in diesem Fall der "Bezirksleiter" hat die Fäden in der Hand und droht mit Kündigung im Falle wenn sich eine weigert zu zahlen. Ich weiß garnichtmal ob die Frauen Nachweise haben dass Sie etwas abzahlen müssen...

@Galla53

Ihr solltet mal den Bezirksleiter aufs Korn nehmen und die Steuerbehörde informieren.

Man kann versuchen das ganze nach dem 4 Augenprinzip zu machen ein Mitarbeiter zählt die Einnahmen und beobachtet den ersten der zweite zählt danach die Einnahmen und der erste Überwacht das wird im protokoll festgehlaten (einfacher zettel mit spalte für datum Zählwärt und Unterschriften der beiden Beteiligten) Dann packt man das Geld in eine Plastiktüte die man so zuklebt das sie beim öffnen beschädigt wird beide Mitarbeiter unterschreiben mit filstift auf dem Beutel um ihn unverwechselbar zu machen. Das ganze macht man immer zuzweit keiner kann also irgen was wegnhemen ohne das der andere etwas sieht. Wird nun Geld aus der Kasse genommen geschied dies nachträglich also muss jemend mit zugang zum Tresor diesen geöffnet haben um geld zu stehlen derjenige wird von den masnahmen wissen und sich dann 2 mal überlegen ob er etwas nimmt weil man das nun nachweisen kann. Beim öffnen des Tresors geht man genauso vor alles zu zweit man nimmt das geld gemeinsam aus dem Tresor man kontroliert ob der Beutel geöffnet wurde und dann zählt man wieder gemeindsam (möglicht nicht die selben wie am abend zuvor bzw mindestens einer der beiden Zähler muss ein sozusagen Neuer zähler sein) aus und Protokollirt. Solte nun Geld fehlern und der Beutel ist unbeschädigt und die Unterschriften sind drauf dann müssen es die 2 gewesen sein die am Abend gezählt haben. Klingt zwar Komplex aber so schwer ist das nicht auserdem ist es immernoch besser als 200 euro nachzuzahlen außderdem wenn sich eine aus den Reihen der mitarbeite wehement sräubt das einzuführen dann macht er sich recht verdächtig.

Was möchtest Du wissen?