Die derzeit beste Geldanlage?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Investments gibt es drei Grundbausteine, die wichtig sind:

  • Liquidität: Wie lange kannst Du auf das Geld verzichten?
  • Rendite: Was erwarte ich an Gewinnen von meinem Investment?
  • Risiko: Bin ich bereit, Risiken für höhere Renditen in Kauf zu nehmen oder gehe ich lieber "auf Nummer sicher"?

Diese drei Grundpfeiler einer Anlage sind stark voneinander abhängig. Denn je länger Du auf das Geld verzichten kannst, desto mehr Rendite oder Zinsen wirst Du bekommen (z. B. bei Staatsanleihen). Umgekehrt bekommst Du weniger Rendite, wenn Du nicht risikobereit bist. Eine Staatsanleihe Deutschlands als Land mit Top-Bonität bringt natürlich weniger Rendite, als eine von Spanien oder Italien.

Wenn Du Dir also im klaren bist, was für Dich wichtig ist, kannst Du ein gutes Investment finden. Empfehlenswert finde ich börslich gehandelte Fonds (ETFs), am besten theusaurierend, z. B. auf einen Index wie den DAX: http://www.onvista.de/fonds/snapshot.html?ISIN=LU0274211480 Wenn Du risikobereiter bist, kannst Du natürlich auch Staatsanleihen oder sogar Hebelpapiere kaufen.

Danke für den Stern ;)

Bei Bausparvertägen gibt es noch einigermaßen gute Zinsen. Die Anlage sollte aber im Hinblick auf die Geldschneiderei mit der Abschlußgebühr längerfristig erfolgen, damit diese Gebühr über die Verzinsung kompensiert wird!

Also ich würde mir eine gute Bank suchen und deas Geld auf einem Tagesgeldkonto bunkern. Da kommst du jederzeit ran und es hat den vorteil das du, wenn du in ein paar Monaten eine bank findest die dir mehr Zinsen bezahlst, das du dann wieder schnell wechseln kannst...

Kommt drauf an wie viel es ist. Häuser sind eine gute Geldanlage, viele legen ihr Geld auch in Gold an, Aktien, ich hab auch gehört das man teure Uhren die schon sehr alt sind dafür geeignet sind. DU könntest auch Antiquitäten nehmen aber nur wenn du dich damit auskennst . :)

Lass dich anhand deines Risikoprofils bewerten. Keiner kann dir hier gute Tipps geben. Aktien sind nur für risikofreudige mit einem langfrisitgen Horizont... Wahrscheinlich sind Kollektivanlagen besser geeignet als Einzelanlagen - aber wie gesagt, lass dich beraten - individuell und auf dich zugeschnitten.

Was möchtest Du wissen?