DHL Nachnahme Brief "Zusatzleistung" "Inkasso"?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tach,

in dem Fall heißt "Inkasso" nur, dass du beim Postboten was bezahlen sollst.

Das kann ne Nachnahmesendung sein, das kann auch n Brief sein, der nicht ausreichend frankiert ist.

Du kannst zur Post gehen und gucken wer der Absender ist.

Dann kannst du den annehmen und bezahlen, oder du verweigerst die Annahme, dann geht das Ding zurück.

Vielleicht hat der Zusteller das Kreuzchen einfach falsch gesetzt. Oder evtl. hast du eine Bestellung vergessen, die da gekommen ist?

Wie auch immer, gehe einfach zur Post und schau, wer dir den Brief gesendet hat. Wenn dir der Absender nichts sagt, musst du auch nicht bezahlen und verweigerst einfach die Annahme.

Du solltest zur Post gehen und fragen, wer Absender der Sache ist.

Ist es eine amtliche Sendung, solltest Du die auch annehmen.

"Inkasso" bedeutet nur, dass die Post vor Übergabe Geld zu kassieren hat.

Im Zweifel und bei nicht amtlichen Sendungen lehne die Annahme ab (Annahmeverweigerung) - dann geht es zurück zum Absender.

Hall JuserPhil1991,

es tut mir unendlich leid, aber ich habe heute meine Kristallkugel doch tatsächlich im Büro liegen lassen!

Ich vermute aber, dass dir jemand einen Brief geschickt hat, aber zu wenig oder gar kein Porto drauf geklebt hat.

Dann musst du das Nachporto = Nachentgelt bezahlen.

Was das aber genau ist, wirst du garantiert erfahren, wenn du zur nächsten Postfiliale gehst!

Liebe Grüße

ichausstuggi

Inkasso heißt nur, dass es sich um eine Nachnahmesendung handelt. Wenn Du nichts bestellt hast, ignoriere den Brief einfach.

Was möchtest Du wissen?