Deutschland verlassen! Aber wohin?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt, besonders in Asien, einige Laender wie z.B. Malaysia welche ein "Second Home" Program anbieten.

Dennoch ist das groesste Problem meist ein langfristiges Visa zu erhalten. In manchen Laendern wie z.B. Vietnam ist es relativ einfach, wenn man eine Firma gruendet. Das ist zwar ein wenig kompliziert aber nicht unmoeglich.

In den meissten Laendern, in Asien, gibt es recht gute private Krankenheauser mit auslaendischen Aerzten, dennoch, deren Service ist recht kostspielig.

Illegal d,h nur mit einem Turisten Visa in einem Land deiner Wahl zu leben, wuerde ich nicht empfehlen. Wenn man keine eigene Firma hat, ist bestenfalls illegales joben moeglich und das ist keine Basis um langfristig in einem Land zu bleiben.

Es gibt natuerlich die traditionellen Auswanderungslaender, wie Australien oder New Zealand etc. aber Einwanderung-Visas zu erhalten ist zwar nicht unmoeglich aber sehr schwierig und mit viel Zeitaufwand verbunden.

Mein Rat ist, erst einmal ein Land ins Auge zu fassen, in dem du leben meochtest, dich einleist und dort erst mal Urlaub machst um dich vorort zu informieren bzw. Kontakte zu knuepfen. In jeder groesseren Stadt gibt es private Skat und Schafkopfabende und man ist dort immer sehr Willkommen. Die Spieler dort sind Leute, die entweder entsandt sind oder dort ihre eige Firma haben. Oft wissen die Angestellten der jeweiligen Konsulate, wo man sich so trifft oder man sucht ein deutsches Restaurant oder deutsches Pub auf.

Dauerurlaub als Motiv zum Auswandern ist das Unüberlegteste, was man machen kann. Auch im Ausland musst du Geld verdienen, das Leben bezahlen und Probleme meistern. Wenn du das ignorierst, bis du in spätestens einem Jahr wieder hier.

So blauaügig gehe ich an die Sache schon nicht ran. Ich sondiere erst Mal die Möglichkeiten

USA. Denn mein Vater wohnt dort, oder hat einst dort gewohnt auf jeden Fall will ich ihn kennen lernen, da ich ihn nie kennen gelernt habe, oder in die Südsee.Eins steht auf jeden Fall fest. Irgendwann werd ich Deutschland verlassen.


Wenn es eine Bedingung für dich ist, das das Gesundheitssystem gut sein soll im "Auswanderungsland", dann solltest du besser in D bleiben. Auch wenn sich viele in Sachen Gesundheitssystem beschweren: D hat mit eines der Besten, im Gegensatz zu vielen anderen Ländern.

Hallo und guten Tag,

ich hatte 1999 Auswanderungsplaene geschmiedet und habe die Philippinen besucht. Hatte mich dort umgeschaut, was wird hier benoetigt und in was kann ich besser sein als die Einheimischen. Ich bin auf deutsches Werkzeug gekommen, welches ich dort verkauft habe und mir so eine Existenz aufgebaut hatte. Das Pech war nur, dass ich mit einer Ganovin verheiratet war, einer Philippinin die mich geheiratet hatte um mich auszupluendern. Habe also einiges dort verloren. Wenn man die Augen aufmacht und wirtschaftlich rechnen kann, kann eine Auswanderung in diversen Laendern klappen. Mich wuerde im Moment Venezuela reizen, doch ich habe eine junge Frau gefunden mit der ich in den Philippinen leben kann. J. Georg Frost

Nach Österreich auswandern, ein Leben in Österreich

Hallo!

ich und mein Freund haben vor nach Österreich auszuwandern, natürlich erst nach dem Abitur und Studium und so. Ja, ich weiß, es ist immer wieder riskant auszuwandern, vor allem was das Geld angeht. Aber ich träume schon seit ich klein bin in Österreich zu leben und auch mein Freund hat schon seit Jahren die Idee dort hin auszuwandern. Soweit ich weiß ist dort aber alles teurer, oder? Und wie sieht es eigentlich mit dem Gehalt aus? Würde ich dort als Lehrerin (Grundschule oder erweiterte Schule steht noch nicht fest) und nebensächlich noch was mit Fotografie, Kunst und Musik genug verdienen? Wir sind schon seit Jahren am sparen. Momentan habe ich um die 10.000€ auf meinem Sparkonto und ein paar Hundert in meinem Sparschwein und habe vor mir noch einen Nebenjob zu suchen. Den Führerschein und das Studium bezahlen mir meine Eltern und meine Großeltern, also könnte ich das bis jetzt gesparte Geld für Österreich verwenden. So nun meine Frage: Wie stellen wir das ganze am besten an, ohne dass uns das Geld schon nach kurzer Zeit ausgeht? Man hört ja immer wieder, dass Leute auswandern und nach kurzer Zeit vieles/alles schief läuft und genau das wollen wir möglichst verhindern. Ist hier vielleicht sogar einer aus Österreich, der uns da Tipps geben kann? Dass man sich jetzt nicht unbedingt die teuersten Klamotten, Lebensmittel und die teuerste Wohnung/Haus kaufen bzw Mieten sollte ist uns schon bewusst. Aber gibt es da noch so einige Tipps? Und bitte nur hilfreiche Antworten und keine Kommentare wie "das ist eine dumme Idee, also lasst es sein".

Ein großes Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?