Deutschen Vermögensberatung [...]?

5 Antworten

ich glaube kaum das dich einfach so irgendjemand für eine arbeitsstelle empfiehlt ohne dir das zu sagen. gut das du nichts unterschrieben hast, die wollen nämlich nur dein bestes: dein geld!

Wie kommst du darauf, dass das ein Vorstellungsgespräch war? Von jedem Kunden lassen sich die Vertreter alle Telefonnummern der Bekannten des Kunden geben. Die werden dann systematisch abgeklappert. Da ist nichts mit Vorstellungsgespräch. 

Eines vorab: Das Büro war wahrscheinlich nur auf schick getrimmt, die Anzüge billig und die Urkunden, die zählen nur innerhalb der DVAG. Die DVAG kann Dich für zwei Dinge gebrauchen:

1. Du schließt dort Versicherungsverträge ab.

2. Du steigst als selbständiger Berater in den Strukturvertrieb ein und gewinnst für Deine Strukturoberen neue Kunden. Die allerhöchsten Strukturoberen tragen dann auch teure Anzüge.

Du hast alles richtig gemacht: Nichts unterschreiben! Nicht Kunde werden und auch keine Freunde/Bekannten nennen. Du hast sonst bald keine Freunde mehr.

Das war ein Kundengespräch, er wollte dir was verkaufen. Wie kommst du darauf, dass es ein Vorstellungsgespräch war? Du hast dich doch gar nicht dort als Mitarbeiter beworben. Du bringst da was durcheinander, dein Fehler.

Der wollte, dass ich bei ihm Vollzeit arbeite, dehsalb wollte er auch meinen Lebenslauf haben!

@Viktor0089

Der wollte dich als Kunde gewinnen. Er hat doch deine Vermögenslage abgefragt! Wie gesagt, ich glaube du bist verwirrt.

LASS DIE FINGER VON DIESER SEKTE!!! Klar kannst du dort richtig viel Geld machen - verdienen ist das völlig falsche Wort - indem du als erstes deine Familie, Freunde, Bekannten über den Tisch ziehen sollst und die dann am besten gleich noch als Mitarbeiter anwerben sollst. Denn alle die da so schicke Klamotten und teure Autos haben verdienen dadurch mit - SCHNEEBALLSYSTEM! Ich sollte das auch mal tun, habe mich geweigert und wurde daraufhin monatelang eingeschüchtert und bedroht. Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, ALLE vor dieser Sekte zu warnen. Denn die Struktur dort ist sektengleich. Und wenn du aussteigen willst, wirst du denunziert und bedroht. Wenn du ehrlich durchs Leben gehen willst, dann lass die Finger davon und mache einen Riesenbogen um diese Verbrecherorganisation!!!

Warum ist das denn eine Sekte? Ich habe während eines Urlaubs auch mal einen Mitarbeiter des  DVAG kennengelernt. Auch hier sagte jemand zu ihm, er wäre Mitglied einer Sekte. Traute mich aber nicht, weiter nachzufragen.

Was möchtest Du wissen?