Deutsche Bahn Fahrpreisnacherhebung Inkasso...Hilfe!

2 Antworten

Zahl die Hauptforderung und gut ist...bei der Summe passiert nix, wenn die ein Verfahren gegen dich erheben dann haben die mehr kosten als es wert ist.

Jaa das wollte ich auch zuerst ... aber sry das gönne ich denen nicht, ich hab ja gezahlt!

@AhrisFoxfire

dann ist doch alles suppi, das müssen die da selber regeln

@AhrisFoxfire

Du hast zwar gezahlt, aber an den falschen. Demnach hat die DB das Geld NICHT. Das ist dann also dein Fehler.

Warte die Antwort der DB ab. Sollte sich in der Zwischenzeit ein Inkasso-Unternehmen melden, verweise auf den Fehler und schreibe, dass du den Fall aktuell schon abklärst. Dann sollte das gegessen sein

@Luke91Nukem

Du hast das schon gelesen oder? Die Kontonummer war korrekt. lediglich der Verwendungszweck falsch. Die haben das Geld, können es nur ggf. nicht sofort zuordnen. Der Autor hat einen Brief nachgeschoben um das klarzustellen. Das reicht.

Danke!...aber diese Antwort ist 5 Jahre alt..weißt du von konkreten ähnlichen Fällen, wo nicht gezahlt wurde?...

Also ich konnte Anfang August (wegen eines kaputten Ticketautomaten) bei einer Kontrolle keinen gütligen Fahrausweis vorzeigen.

Hast du das dokumentiert?

weiß jemand weiter ??

Chill doch mal.

Ich versuchs...aber bei Geldmangel ist das nicht so leicht ;)

also das Schreiben von denen habe ich, aber das ist ja sowieso abgeschlossen mit dem Ticket, da hatte DB das ja geprüft und mir Recht gegeben

@AhrisFoxfire

Passt alles. Warte ab, sollte sich ein Inkasso melden, einfach eine kurze Nachricht hin "Was wollen Sie von mir? Ihre Mandantin hat längst das Geld. Verpissen Sie sich." (natürlich ggf. höflicher formuliert oder auch nicht)

P.S.: 7€ Mahngebühren sind drastisch überzogen. Erlaubt sind maximal (!) 2,50€.

@mepeisen

haha danke, bin nun etwas beruhigter, hab zusätzlich heute noch einen Brief per Einschreiben verschickt mit allem drum und dran...mehr kann ich auch nicht tun glaube ich..

Was möchtest Du wissen?