Deutsch als Muttersprache nach Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit?

3 Antworten

Der Begriff der Muttersprache ist etwas "weich". Zunächst würde man denken, dass es die Sprache ist, die man von seiner Mutter gelernt hat. In etwas erweiterter Bedeutung könnte man an die Sprache denken, die man in seinem Leben zuerst gelernt hat, dass halt das Wort Muttersprache nur bildlich (metaphorisch) gemeint ist.

Tatsächlich wird das Wort Muttersprache auch verwendet für die Sprache, die man hauptsächlich verwendet und in der man denkt (und träumt). Dazu könnte man auch "Hauptsprache" sagen.

Deine Sprache, welche auch immer, hat mit Deiner Staatsangehörigkeit nichts zu tun und schon gar nicht, auf welche Weise Du die Staatsbürgerschaft erlangt hast.

ich denke mal nicht, da es ja die MUTTERsprache ist, also die, mit der du aufgewachsen bist und von klein auf sprichst. bin mir relativ sicher:)

Nein. Muttersprache ist die Sprache, in der du sprechen gelernt hast.

Was möchtest Du wissen?