Der zoll hat meine Ware beim kontrollieren beschädigt und sagen dass sie es nicht waren.

4 Antworten

Das wirst du wohl schriftlich machen müssen an die Zoll-Hauptverwaltung, aber ob du da Glück hast mit...Auf jeden Fall Bilder machen von der Verpackung und den beschädigten Stellen und das mit einreichen. Auf jeden Fall hast du das Recht, unbeschädigte Ware zu erhalten.

Die Sendung sollte versichert sein bei der Deutschen Post. Beschwerde schriftlich bei der Post einrecihen und auf jeden Fall Bilder machen. Der Zoll ist nicht Dein Problem, sonder die Post.

Wenn die Ware mit der Deutschen Post verschickt wurde, musst du dich auch an diese wenden. Der Zoll öffnet hier nämlich die Pakete nicht selbst, diese werden durch einen Mitarbeiter der Deutschen Post im Rahmen der Mitwirkungspflicht auf Anordnung und im Beisein eines Zollbeamten geöffnet (eben aus versicherungstechnischen Gründen).

Nochmals Danke für die schnelle Antwort. Ja du hast Recht, die Abholkarte kam von der Deutschen Post. Mit der wurde sie verschickt. Abgeholt habe ich es aber beim Zollamt. Als ich dort ankam, konnte ich schon die aufgerissenen Folien sehen. Genau an diesen zerschnittenen und kontrollierten Stellen sind die Beschädigungen. Warum konnten die nicht Ihre Fehler einsehen und haben mir das gesagt? 19% Mehrwertsteuer musste ich dafür zahlen. Meinst du ich habe eine Chance, wenn ich bei der Deutschen Post klage und meinen Schaden zurück will?

Die Ware wurde bereits in Frankfurt von einem Mitarbeiter der Deutschen Post geöffnet und dann an dein örtliches Zollamt weitergeleitet, da vermutlich nicht alle Unterlagen vorhanden waren. Bei deinem Zollamt wird auch der Beamte nicht ohne einen Postler oder Dich das Paket geöffnet haben. Wende dich an die Deutsche Post (Servicenummer von post.de 01802 3333) und schildere dein Problem, diese werden i.d.R. Nachforschungen anstellen und dir ggf. den Schaden ersetzen. Klagen brauchst du da vorerst nicht.

Was möchtest Du wissen?