Der Mietvertrag wird unterschrieben aber der Vermieter will keinen Schlüssel für die Wohnung abgeben, was soll man tun?

5 Antworten

Es gibt zwei wesentliche Pflichten, die ein Mietvertrag abverlangt:

Vom Vermieter die Übergabe der Mietsache und vom Mieter die vertraglich vereinbarten Zahlungen.

In Deinem Fall schuldest vor Übergabe der Wohnung die Zahlung von mindestens einer Rate der Kaution (1 Rate von 3), bevor Dir der Vermieter die Wohnung übergibt.

Da liegt er Hase im Pfeffer und wenn ich Dein Vermieter wäre, würde ich ganz genauso handeln. Nun fehlen noch ca. 2 Wochen und er hat die Möglichkeit, den Mietvertrag fristlos zu kündigen. Dann nämlich wäre zumindest auch die zweite Rate der Kaution fällig und wenn die wieder nicht kommt, kommt stattdessen die fristlose Kündigung.

Dass er Dich jetzt nicht in die Wohnung läßt, hat dann auch den einfachen Grund, dass er Dich in diesem Fall nicht erst mit einer Räumungsklage kommen muss. Sehr langwierig und sehr teuer..

Im Gegenzug kannst Du aber die fristlose Kündigung wieder "heilen", wenn doch noch das Geld vom Jobcenter in voller Höhe, also 2 Miete und 2 Raten der Kaution kommen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – In diesen Bereichen selbst seit langer Zeit tätig.

ich habe ein Mietvertrag für eine Wohnung unterschrieben aber der Vermieter wollte mir kein Schlüssel abgeben, weil er das Geld zum erst von Jobcenter bekommen will.

Laut BGB §535 hat der Vermieter die Pflicht Dir zu Mietbeginn zur Verfügung zu stellen.

Bis heute hat das Jobcenter die Miete noch nicht überweißt, was kann Man dagegen tun ?

Schon mal nachgefragt warum nichts überwiesen wurde?

Du bist Vertragspartner des Vermieters und hast die Pflicht Miete zu zahlen, allenfalls hast Du die Zustimmung gegeben dass die Miete direkt vom Jobcenter überwiesen wird.

Beide Parteien haben hier also ihr Pflichten verletzt.

Du solltest zum Jobcenter gehen und da mal klären was das Problem ist.

Vielen Dank für die Antwort.

das Jobcenter in diesem Ort ist anstrengend entfernt 100 km , Kontakt mit dem Ansprechpartner nur mit E-mail oder Post oder zentrale Telefonanlage, jedes Mal fragt für neu unterlagen z.B Paypal Kontoauszug ( habe ich geschickt ) danach Nachweise für die alte Kaution von dem letzten Vermieter, obwohl hat vorher für das nicht gefragt und die Zeit läuft.

  1. Ab wann beginnt der Mietvertrag?
  2. Wurde eine Kaution vereinbart und wenn ja wurde diese bezahlt?
  3. Den Mieter zur Aushändigung des Schlüssels schriftlich auffordern mit Fristsetzung. Alternativ ans Jobcenter wenden. Wie die das mit Mietkürzungen usw. handhaben weiß ich nicht.

0 - Danke

1- Ab 01.06.2019

2- es gebt eine Kaution und sollte auch von Jobcenter bezahlt werden.

3- Das Jobcenter arbeitet an unsre Antrag langsam und wir verleeren die Zeit

@Tarek102

Prinzipiell Mieter darauf hinweisen, dass die Miete erst ab dem Zeitraum bezahlt wird wo die Wohnung genutzt werden kann. Das Jobcenter darauf hinweisen und Druck machen zur Bearbeitung.

Bekommst du bereits Hartz IV ? Weil oft wird dir die Miete mit Hartz IV ausbezahlt und musst es dann selbst zahlen. Wo wohnst du derzeit, bzw. wie lange kannst da denn überhaupt noch bleiben?

Ab wann ist lt. Mietvertrag Mietbeginn? Erst ab diesem Tag stehen dir die Schlüssel zu. Dieser Termin muss nicht identisch sein mit dem der Vertragsunterzeichnung.

Die Miete ist dann ab Monat des Mietbeginns bis zum 3. Werktag anzuweisen.

Ab 01.06.2019 Mietbeginn

@Tarek102

Demzufolge ist dir der Besitz fristgerecht ab 1. Juni zu ermöglichen. Demzufolge ist der Vermieter in Verzug geraten. Bis zur Schlüsselaushändigung  (Besitzübergabe) darfst du deshalb die Miete um 100% mindern (was dir aber hier nichts bringt, da das JC die Miete zahlt und die Minderung von der Leistung in Abzug gebracht würde).

Auf alle Fälle ist der Vermieter dir aber schadenersatzpflichtig für alle Kosten die dir durch die Verzögerung des Einzuges entstehen.

Tatsächlich darf der VM die Übergabe der Wohnung vom Eingang der ersten Monatsmite und Kautionsrate am ersten Miettag nur dann abhängig machen, wenn dies vertraglich so vereinbart wäre.

Miete zahlen trotz Schlüsselübergabe?

Also, ich habe eine Frage und muss dazu etwas vorweg erzählen. Wir haben unsere Wohnung fristgerecht zum 01.08.2014 gekündigt. Der Vermieter hat uns die Kündigung schriftlich bestätigt und uns zugesagt, einen Nachmieter schnellstmöglich zu akzeptieren.

Wir hatten ein geeignetes Pärchen gefunden. Da wir zum 27.04 den größten Teil des Umzugs erledigen wollen, jedoch bis dahin noch nicht komplett raus sind, haben wir mit dem Pärchen abgesprochen, dass sie zum 15.5 die Schlüssel bekommen, um zu renovieren, wir dafür im Gegenzug die halbe Miete (leider nicht schriftlich festgehalten).

Nun bekam ich eine Mail von den Nachmietern, Inhalt: Sie haben den Mietvertrag unterschrieben und mit dem Vermieter schriftlich festgelegt, dass wir die Schlüssel bereits am 27.04 abgeben sollen. Der Mietbeginn wäre der 1.06. Hintergrund des ganzen ist, dass der Vermieter Anfang Mai Handwerker in die Wohnung lassen möchte, für diverse Ausbesserungen und die Nachmieter die Handwerker hinein lassen sollen. Miete zahlen sollen jedoch wir, obwohl wir die Schlüssel auf Wunsch des Vermieters abgeben sollen (nicht auf unseren Wunsch!!!). Ist das überhaupt zulässig?

Ich habe den Pärchen vorgeschlagen, die Schlüssel am 27.04 abzugeben, aber dass diese dann die Miete übernehmen, dass wollen sie nicht, da es für sie finanziell nicht möglich ist.

Wie gesagt, wir möchten den Schlüssel nur am 27.04 abgeben, wenn wir von der Miete befreit werden. Es ist Wunsch des Vermieters, nicht unserer.

Was können wir nun tun, wie sollen wir vorgehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?