Depotkonto auf fremder Bank?

2 Antworten

Bei der betreffenden Depotbank einfach ein Verrechnungskonto (Tagesgeld) mit eröffnen und dort das angesparte Geld heraufziehen bzw. regelmäßig per Dauerauftrag hinüberweisen. Dann kannst du in dem von dir geschilderten Szenario gar nicht vergessen, den Sparbetrag verfügbar zu haben.

Falls du irgendwann die Depots zusammenführen möchtest, ist das auch immer möglich.

Die comdirect wird dir da bei Fragen mit Sicherheit auch direkt telefonisch Infos geben können.

Hängt davon ab ob deine auserwählte Bank einen Einzug von der Fremdbank anbietet.

In den meisten Fällen ziehen sie es von einem zusätzlich eröffneten Verrechnungskonto, und im blödsten Fall machste halt einen monatlichen Dauerauftrag auf das. Kommt ja auch auf dasselbe raus ;)

Hast du zufällig Erfahrungen mit Comdirekt auf Commerzbank?

@TheRecoonGod

Warum brauchst du als Normalsterblicher(?) bei der Commerzbank ein Konto, wenn du eines bei der Comdirect hast oder eröffnest. Ziehe einfach die ganze Bankverbindung und das Depot zur Comdirect um. Das ist wesentlich weniger umständlich.

Commerzbank und comdirect sind, wenn man aus irgendeinem Grund die Commerzbank braucht, eine sehr gute Kombination. Die Überweisungen - jedenfalls bei den Girokonten - laufen taggleich. Du kannst einen Dauerauftrag von der Commerzbank direkt auf das Verrechnungskonto bei der CoDir machen, von dem dann der Sparplan bedient wird.

Was möchtest Du wissen?